sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Olympia 2012 Beachvolleyball Damen, 28.07. – 08.08.2012 (Vorschau)


Schmetternde Damen auf Sand in London

25. Juli 2012 / Levin
Misty May-Treanor & Kerri Walsh (USA)

Olympia 2012 Beachvolleyball Damen, 28.07. – 08.08.2012 (Vorschau) – Was die Herren können, ist für Damen schon lange kein Problem mehr. Auch die holde Weiblichkeit steigt bei den Olympischen Spielen in London in das Beachvolleyball-Turnier ein. Neben sportlichen Höchstleistungen werden auch perfekt trainierte Damen in ihren Strandoutfits zu bewundern sein. Allerdings sollte der sportliche Aspekt, gerade bei einem solchen Großereignis, absolut im Vordergrund stehen. Der Turnierplan der Damen ist identisch zu dem der Herren. In sechs Gruppen zu je vier Teams qualifizieren sich die beiden Gruppensieger und die beiden besten Dritten direkt für das Achtelfinale. In der sogenannten Lucky Loser Runde können sich dann noch weitere zwei Drittplatzierte für die nächste Runde qualifizieren, ehe es mit KO-Spielen weitergeht. Auch bei den Damen kommen die Favoriten, wenig überraschend, aus Brasilien und den USA. Außenseiterchancen haben aber auch die Teams aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, was diesen Wettbewerb besonders im deutschsprachigen Raum sehr interessant macht. Der Auftakt zur Konkurrenz im Beachvolleyball der Damen erfolgt am 28. Juli um 10:00 Uhr (MEZ) mit der Partie der Chinesinnen Xue Chen / Zhang Xi gegen die Russinnen Anastasia Vasina / Anna Vozakova. Das Finale ist für den 8. August angesetzt.

 

Die Geschichte des Beachvolleyballs der Damen bei Olympischen Spielen

Auch die Damen ermitteln ihre Olympiasieger seit den Spielen 1996 in Atlanta. Von den insgesamt zu vergebenden 12 Medaillen gingen, wie bei den Herren, acht nach Brasilien und in die USA. Erste Olympiasiegerinnen waren Sandra Pires und Jackie Silva aus Brasilien. 2000 in Sydney konnte aber überraschend ein gastgebendes Paar den Sieg erringen. Natalie Cook und Kerri Pottharst aus Australien waren die viel umjubelten Siegerinnen. 2004 in Athen und 2008 in Peking gewann das überragende Duo der letzten Jahre aus den USA. Kerri Walsh und Misty May-Treanor sind bis heute die einzigen Doppelolympiasieger im Beachvolleyball. In London wollen die beiden sich unsterblich machen und den dritten Erfolg in Serie feiern. Aus dem deutschsprachigen Raum gab es bei den bisherigen Olympischen Auflagen noch keine wirklich positiven Erscheinungen.

 

Die Favoriten nach dem Olympic Ranking beim olympischen Beachvolleyballturnier:

 

 Xue Chen / Zhang Xi (China) – Olympic Ranking Platz 1

Aktuell 2. Platz auf der Swatch World Tour

Seit 2006 bilden Xue Chen und Zhang Xi aus China ein erfolgreiches Duo. 2008 gewannen die beiden die Bronzemedaille im Sand von Peking und 2009 gab es bei der WM in Rom ebenfalls Bronze. In diesem Jahr gelangen ihnen bereits Erfolge in Brasilia, Shanghai und Moskau. Damit sind die beiden Damen zum engsten Favoritenkreis auf die Goldmedaille zu zählen. Nebenbei wurde Xue Chen gerade von CNN International auf den dritten Platz der attraktivsten Asiatinnen gewählt. Einschalten bei den Spielen der Chinesinnen lohnt sich also.

 

 Juliana Felisberta / Larissa Franca (Brasilien) – Olympic Ranking Platz 2

Aktuell 1. Platz auf der Swatch World Tour

Die nächsten Top-Favoritinnen kommen aus Brasilien. Bei den letzten vier Weltmeisterschaften standen die beiden Damen immer auf dem Podest. 2011 in Rom gelang endlich der Sprung nach ganz oben. Damit gehen Juliana Felisberta und Larissa Franca als amtierende Weltmeisterinnen in den Wettbewerb von London. In dieser Saison konnte das Duo bereits die beiden großen Turniere in Peking und Berlin gewinnen. Eine Medaille scheint für die beiden Brasilianerinnen sicher, die Frage ist nur welche Farbe diese am Ende haben wird.

 

 Maria Antonelli / Talita Antunes (Brasilien) – Olympic Ranking Platz 3

Aktuell 5. Platz auf der Swatch World Tour

Der größte Erfolg der beiden 29jährigen war der Gewinn der Bronzemedaille bei der WM 2009 in Stavanger. Weitere Medaillen konnten bislang nicht eingesammelt werden, allerdings soll das in London anders werden. In der aktuellen Saison gelang den beiden erst ein Erfolg bei einem kleineren Turnier im chinesischen Sanya. Allerdings sind Maria Antonelli und Talita Antunes nicht selten im Halbfinale anzutreffen. Der Gewinn einer Medaille ist durchaus möglich, die Goldmedaille wird es aber, aller Wahrscheinlichkeit nach, nicht werden.

 

 Sanne Keizer / Marleen van Iersel (Niederlande) – Olympic Ranking Platz 4

Aktuell 7. Platz auf der Swatch World Tour

Mit 18 Jahren wurde Sanne Keizer 2002 Junioren-Weltmeisterin und zeigte schon damals, welch ungeheures Potential in ihr steckt. So richtig zum Vorschein kam das aber erst ab dem Jahr 2008, als die mit Marleen van Iersel zusammen kam. 2011 konnten die beiden Holländerinnen ihre ersten Turniere auf der World Tour gewinnen. 2012 wurden sie dann Europameisterinnen und gehen somit als bestes europäisches Doppel in den Wettbewerb. Für den Gewinn der Goldmedaille kommen sie aber wahrscheinlich nicht in Frage. Wenn alles passt ist aber durchaus eine Medaille möglich.

 

 Jennifer Kessy / April Ross (USA) – Olympic Ranking Platz 5

Aktuell 4. Platz auf der Swatch World Tour

Die beiden US-Damen sind sichere Kandidatinnen für das Viertelfinale. Wer dort angekommen ist, kann auch in den Kampf um die Medaillen mit eingreifen. Ein Turniersieg gelang den beiden Amerikanerinnen in dieser Saison aber nicht. Dafür hatten sie ihren überragenden Erfolg 2009 in Stavanger, als die bei den Weltmeisterschaften die Goldmedaille gewannen. Dieser Triumph wird aber in London kaum wiederholt werden können. Bereits in der Vorrunde treffen die US-Girls auf die beiden Niederländerinnen Keizer und van Iersel, wobei beide Paare sich für die nächste Runde qualifizieren sollten.

 

 Greta Cicolari / Marta Menegatti (Italien) – Olympic Ranking Platz 6

Aktuell 6. Platz auf der Swatch World Tour

Ihren größten Erfolg feierten die beiden Italienerinnen bei der Europameisterschaft 2011 in Kristianstad. Völlig unerwartet bestiegen sie dort den europäischen Thron und gewannen Gold. Gerade die 22jährige Marta Menegatti gilt als ein überragendes Talent und wurde 2011 als Spielerin mit der größten Entwicklung ausgezeichnet. Jüngst in Berlin landete das italienische Duo auf Rang drei. Das ist natürlich auch das Ziel für London, doch eine Medaille ist wohl nur sehr schwer zu erreichen. Von Gold dürfen die beiden Mädels höchstens träumen.

 

 Sara Goller / Laura Ludwig (Deutschland) – Olympic Ranking Platz 7

Aktuell 8. Platz auf der Swatch World Tour

Schon seit 2004 spielen Sara Goller und Laura Ludwig zusammen. Die größten Erfolge dieses Duos waren die EM-Titel 2008 in Hamburg und 2010 n Berlin. Heimischer Sand ist also immer ein gutes Pflaster für die deutschen Damen. Auf der World Tour gelang beiden aber noch kein Sieg. In dieser Saison war der zweite Rang in Rom ihr bestes Ergebnis, ansonsten war zumeist im Achtel- oder Viertelfinale Feierabend. Eine Medaille in London zu gewinnen, dürfte wahrscheinlich außer Reichweiter der beiden Damen von Hertha BSC Berlin liegen.

 

 Kerri Walsh / Misty May-Treanor (USA) – Olympic Ranking Platz 8

Aktuell 3. Platz auf der Swatch World Tour

Ohne Übertreibung kann man sicher sagen, dass Kerri Walsh und Misty May-Treanor das beste Duo im Beachvolleyball aller Zeiten sind. 2004 in Athen und 2008 in Peking gab es jeweils Olympiagold. 2003, 2005 und 2007 gewannen die US-Girls den WM-Titel. 2011 langte es dann bei der WM in Rom zu Silber. Die Amerikanerinnen befinden sich in guter Form und waren zuletzt in Gstaad siegreich. Bei Olympia in London ist ihnen der dritte Titel in Folge sicher zuzutrauen. Bei diesen beiden Damen ist alles möglich.

 

Strandspektakel an der Horse Guards Parade!
Herren Beachvolleyball Turnier – Analyse auf wettbasis.com

 

Beachvolleyball der Damen Olympia 2012 – Prognose und Wettbasis-Trend

Um die Medaillen können theoretisch alle acht vorgestellten Paare mitspielen. Für den Olympiasieg kommen, unseres Erachtens nach, aber ernsthaft nur drei Duos in Frage. Xue Chen und Zhang Xi aus China, Juliana Felisberta und Larissa Franca oder Kerri Walsh und Misty May-Treanor können neue (und alte) Olympiasieger werden. Alle anderen Damen kommen dafür im Prinzip nicht in Frage. Die drei Top-Paare sind im Grunde alle auf einem Niveau. Gerade die US-Damen haben aber schon sehr häufig bewiesen, das gerade Olympische Spiele sie zu enormen Leistungen befähigen, daher legen wir uns auf die Amerikanerinnen Kerri Walsh und Misty May-Treanor als erneute Olympiasiegerinnen fest.

 

Beachvolleyball der Damen – Beste Wettquoten für London 2012:

 Xue Chen / Zhang Xi (China) – 3,75 Bwin

 Kerri Walsh / Misty May-Treanor (USA) – 4,50 Unibet

 Juliana Felisberta / Larissa Franca (Brasilien) – 5,00 Unibet

 Maria Antonelli / Talita Antunes (Brasilien) – 12,00 Unibet

 Jennifer Kessy / April Ross (USA) – 12,00 Unibet

 Sanne Keizer / Marleen van Iersel (Niederlande) – 23,00 Bwin

 Greta Cicolari / Marta Menegatti (Italien) – 23,00 Bwin

 Sara Goller / Laura Ludwig (Deutschland) – 25,00 Unibet

Besser Wetten in 7 Tagen mit Wettbasis:
Hilfreicher Email-Kurs (Gratis, aber nicht umsonst)

 

Interessante Head-to-Head Wetten  am 1. Spieltag

 

 Katrin Holtwick / Ilka Semmler (Deutschland) – 1,40 Unibet
 Lenka Hajceckova / Hana Klapalova (Tschechien) – 2,75 Betsson

 

 Kristina Kolocova / Marketa Slukova (Tschechien) – 1,50 Unibet
 Doris Schwaiger / Stefanie Schwaiger (Österreich) – 2,40 Unibet

 

 Simone Kuhn / Nadine Zumkehr (Schweiz) – 1,33 Betsson
 Vassiliki Arvaniti / Maria Tsiartsiani (Griechenland) – 3,20 Unibet

 

 Sara Goller / Laura Ludwig (Deutschland) – 1,39 Betsson
 Louise Bawden / Becchara Palmer (Australien) – 2,90 Unibet



Brasilien blockt am Netz
Olympia 2012 – Russland vs. Brasilien – 12.08.2012 Volleyball Finale
 - Die beiden besten Herren-Volleyball-Teams der Welt treffen erstmals in einem Olympia-Finale aufeinander
Yujie Sun (China) Imke Duplitzer (Deutschland)
Olympia 2012 – Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Frauen?
 - Gelingt Schöneborn die Titelverteidigung?
Olympia 2012 Wetten
Olympia 2012 - Tagesprogramm für den 12.08.2012
Hulk (Brasilien)
Olympia 2012 - Brasilien vs. Mexiko – 11.08.2012 Finale
 - Brasiliens Traum vom Olympischen Gold
Thomas Daniel (Österreich)
Olympia 2012 - Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Herren?
 - Fechten, Schwimmen, Reiten, Schießen & Laufen!
Usain Bolt - Yohan Blake (Jamaika)
Olympia 2012 Herren 4x100 Meter, 11.08.2012 (Vorschau)
 - Die Legende Bolt auf dem Weg zur Unsterblichkeit








Schlagwörter: , , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten