sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Olympia 2012, Basketball Herren Halbfinals – 10.08.2012


Kommt das Traumfinale zustande?

10. August 2012 / Marcel
LeBron James (USA)

Olympia 2012, Basketball Herren Halbfinalspiele – Spanien vs. Russland und USA vs. Argentinien – 18.00 & 22.00 Uhr

Hätte man vor dem olympischen Basketballturnier der Herren auf die vier Halbfinalmannschaften tippen sollen, wären mit ziemlicher Sicherheit genau diese 4 Mannschaften auf den Zetteln aufgetaucht, die nun auch tatsächlich im Halbfinale stehen. Im ersten Halbfinale um 18.00 treffen die Spanier auf die Russen. Spanien konnte sich im Viertelfinale knapp gegen Frankreich durchsetzen, die Russen hatten etwas weniger Probleme mit den Litauern. Das Duell zwischen Spanien und Russland gab es bereits schon einmal in der Vorrunde. Russland konnte das Spiel etwas überraschend mit 3 Punkten für sich entscheiden und somit den Gruppensieg sichern. Der absolute Topfavorit das US-Dreamteam gibt sich in Halbfinale Nummer 2 dann die Ehre. Die Stars um LeBron James, Kevin Durant und Kobe Bryant treffen ihrerseits auf den Olympiasieger von 2004 Argentinien. Auch dieses Duell gab es bereits vor wenigen Tagen im letzten Vorrundenspiel der Gruppe A. Argentinien leistete eine Halbzeit guten Widerstand und gestaltete das Spiel sehr ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit setzte sich dann aber die amerikanische Leichtigkeit und Qualität doch noch durch, so dass die Südamerikaner am Ende mit 29 Punkten chancenlos verloren. Dennoch sollte man die morgigen KO-Spiele keineswegs mit den Vorrundenspielen vergleichen. Der Druck und die Nervosität steigt stark an und die Tagesform kann letztendlich entscheiden.

Bettina Heidler möchte GOLD für Deutschland holen:
Hammerwerfen Frauen in London – Analyse auf wettbasis.com

 

Spanien vs. Russland 67:59 – 10.08.2012, 18.00 Uhr – 1.Halbfinale

Die beiden besten europäischen Mannschaften bei diesem olympischen Basketballturnier stehen im ersten Halbfinale gegenüber. Die Buchmacher sehen die Spanier hier als Favorit und das obwohl sie vor wenigen Tagen in der Vorrunde noch gegen die Russen den Kürzeren zogen. Im Viertelfinale zeigte Europameister Spanien in der Neuauflage des EM-Finals aus dem letzten Jahr gegen Frankreich zum ersten Mal bei diesem Turnier eine starke Leistung. Bisher hatte man den Eindruck, dass die Iberer nur so viel machen, wie es unbedingt nötig ist. Gegen Brasilien wurde ihnen sogar vorgeworfen, absichtlich verloren zu haben, um den Amerikanern bis zum Finale aus dem Weg zu gehen. Meiner Meinung nach sind die Spanier nach wie vor die beste europäische Mannschaft und vielleicht auch das einzige Team weltweit, dass das US-Dreamteam ein wenig ärgern könnte.

Russland spielt bislang ein starkes Turnier. Das Team von David Blatt verlor bislang nur ein einziges Spiel und das im letzten Gruppenspiel gegen Australien, welches keinen sportlichen Stellenwert mehr hatte. In der Vorrunde gewann man gegen Brasilien, China, Großbritannien und wie bereits angesprochen auch gegen Spanien. Vor allem gegen den Europameister zeigte man eine starke Leistung und bewies, dass man bei diesem Turnier die Spanier schlagen könne. Die Stärke der Russen liegt bekanntlich ganz klar in der Defensive. Sie verteidigen sehr stark gegen den Ball, rebounden gut und machen die Zone sehr gut zu. Probleme haben sie jedoch, wenn es schnell nach vorne geht und der Gegner über Fastbreaks zu Korberfolgen kommt. Eine weitere Stärke der Russen ist die Zonen-Offense. Sowohl die Aufbauspieler Shved oder Fridzon als auch die intelligenten größeren Spieler wie Kirilenko oder Ponkrashov haben eine große Variation in ihrem Spiel. Sie können stark von außen treffen, haben aber auch einen exzellenten Zug zum Korb. Des weitere spielen sie sehr schlau und bringen immer wieder die Center Kaun oder Mozgov unter dem Korb in gute Positionen.

Die Spanier müssen dieses Zonenspiel verhindern, wenn sie besser aussehen wollen als in der Vorrunde. Mit Pau/Marc Gasol und Serge Ibaka haben sie dafür aber beste Voraussetzungen, um den Russen ihre große Stärke zu nehmen. Spanien ist dafür bekannt, dass sie in den wichtigen und großen Spielen immer noch mal ein Gang nach oben schalten können. Ich erwarte von der “Seleccion” daher eine ähnlich gute Leistung wie im Viertelfinale gegen Frankreich, vor allem aber eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorrundenniederlage gegen den gleichen Gegner. Im Normalfall haben die Spanier in der Offensive alles drauf. Starke Schützen von außen, guter Drive zum Korb und zudem die Waffen Marc und Pau Gasol, die auf FIBA-Niveau aus nahezu jeder Position scoren können. Die Russen werden gegen die Gasol-Brüder vermutlich keine Antwort finden. Die Spanier haben in den letzten Jahren viele große Spiele gespielt und sind daher erfahrener und eventuell auch cleverer. Ich gehe daher davon aus, dass Spanien Russland diesmal besiegen wird. Sie haben einfach mehr Qualität im Kader und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Russen ein zweites Mal binnen weniger Tagen die Spanier bezwingen können.

Wettquoten Spanien – Russland:

  • Sieg Spanien –> 1.52 bei Unibet
  • Sieg Russland –> 2.80 bei Bwin

 

USA vs. Argentinien 109:83 – 10.08.2012, 22.00 Uhr – 2.Halbfinale

Zweimal Europa, einmal Nordamerika und einmal Südamerika. Das ist die Ausbeute der vier Halbfinalisten. Wie erwartet haben es die US-Amerikaner und die Argentinier ins Halbfinale des olympischen Basketballturniers geschafft. Vor diesem Turnier galten die Südamerikaner als einzige Mannschaft, die Durant und Co. eventuell gefährlich werden können. Im letzten Vorrundenspiel sahen sich die Experten im Recht. Die erste Halbzeit war auf einem sehr hohen Niveau absolut ausgeglichen und zum ersten Mal nach dem Litauen Spiel hatten die Amis große Probleme mit der schnellen Offense des Südamerikameisters. Obwohl das Team von Coach K dann in der zweiten Halbzeit erwartungsgemäß wegziehen konnte, traue ich den Argentiniern ein offenes Spiel zu.  Sie haben die Anlagen, um das große Dreamteam zu überraschen. Treffen sie ähnlich gut wie in der ersten Halbzeit im Vorrundenspiel und verteidigen zudem noch etwas aggressiver, dann wird es auch für die Amis nicht einfach, über 50 Punkte in 20min zu erzielen.

Mit Manu Ginobili, Carlos Delfino, Andres Nocioni und neuerdings auch Facundo Campazzo haben die Argentinier mehrere exzellente Schützen, die bei hochprozentiger Wurfquote den Amerikanern immer Probleme bereiten können. Allerdings müssen vor allem in der Defensive eine Schippe zulegen. Man fing 126 Punkte und ließ vor allem Kevin Durant oder auch Melo Anthony immer frei an der Dreierlinie stehen, was diese Ausnahmespieler natürlich zu nutzen wussten. Argentinien muss als Einheit auftreten und versuchen, die Amerikaner nervös zu machen. Umso länger ein Spiel ausgeglichen ist, umso mehr verstricken sich die Stars in Einzelaktionen und umso mehr Chancen bekommt der Gegner. Um die Amis zu schlagen muss man selbst einen absoluten Sahnetag erwischen und zudem noch hoffen, dass die Amerikaner einen gebrauchten Tag erwischen und womöglich nicht richtig in das Spiel finden.

Die Amis sind derweil immer noch ungeschlagen. Außer im Spiel gegen Litauen und in der ersten Halbzeit gegen Argentinien haben sie bislang alle Herausforderungen souverän gemeistert. Die Stärke ist nicht etwa basketballerisch zu erklären, sondern vor allem auch mental und durch eine sehr gute Teamchemie begründet. Die Spieler verstehen sich hervorragend und zelebrieren jeden erfolgreichen Wurf sehr extrovertiert und spektakulär. So etwas schweißt zusammen und eine eingeschworene Gemeinschaft fördert vor allem die Leistungsfähigkeit. Man hat nicht den Eindruck, dass die USA in irgendeiner Phase des Spiels die Geduld und Konzentration verlieren würde. All dies ist Verdienst von der College Legende Mike Kryczewski, der aus den Individualisten ein absolutes Team geformt hat. Für mich sind sie auch nach wie vor einfach nicht zu schlagen. Selbst wenn ein Durant oder Ein LeBron mal einen schlechten Tag erwischen, dann springen Deron Williams, Russel Westbrook oder Melo Anthony in die Bresche. Sicherlich kann man zeitweise mal mit ihnen mithalten, doch am Ende werden die Gegner immer den Kürzeren ziehen und zumeist noch viel Leergeld dazubezahlen.

Wettquoten USA – Argentinien:

  • Sieg USA –> 1.01
  • Sieg Argentinien –> 22.00

 

Wer wird Olympiasieger im Basketball bei den Herren? – Wettquoten von Bwin – Stand: 10.08.2012, 00.00 Uhr

  • USA –> 1.03
  • Spanien –> 11.00
  • Russland –> 25.00
  • Argentinien –> 35.00


Brasilien blockt am Netz
Olympia 2012 – Russland vs. Brasilien – 12.08.2012 Volleyball Finale
 - Die beiden besten Herren-Volleyball-Teams der Welt treffen erstmals in einem Olympia-Finale aufeinander
Yujie Sun (China) Imke Duplitzer (Deutschland)
Olympia 2012 – Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Frauen?
 - Gelingt Schöneborn die Titelverteidigung?
Olympia 2012 Wetten
Olympia 2012 - Tagesprogramm für den 12.08.2012
Hulk (Brasilien)
Olympia 2012 - Brasilien vs. Mexiko – 11.08.2012 Finale
 - Brasiliens Traum vom Olympischen Gold
Thomas Daniel (Österreich)
Olympia 2012 - Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Herren?
 - Fechten, Schwimmen, Reiten, Schießen & Laufen!
Usain Bolt - Yohan Blake (Jamaika)
Olympia 2012 Herren 4x100 Meter, 11.08.2012 (Vorschau)
 - Die Legende Bolt auf dem Weg zur Unsterblichkeit








Schlagwörter:

Post drucken Post drucken

Verletzte & gesperrte Spieler
Immer aktuell: Unsere Liste der verletzten & gesperrten Spieler
Fussball Witze
Heute schon gelacht? Fussball Witze zu allen Vereinen
Sportwetten Gewinnspiel
Türchen öffnen und Gewinnen mit dem Wettbasis Adventskalender!
Sportwetten Strategien
Mit System zum Gewinn: Erfolgreiche Wett-Strategien
  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten