sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Nürnberg vs. Frankfurt, 21.09.2012 – Bundesliga


Club und Eintracht im Spitzenspiel!

20. September 2012 / Frank
Nürnberg Trainer - Dieter Hecking

1. FC Nürnberg vs. Eintracht Frankfurt , 21.09.2012, Anpfiff: 20:30 Uhr – Bundesliga, 4. Spieltag Vorschau (Endergebnis 1:2 – Frankfurt bleibt dank Hoffer und Inui auch im 4. Spiel siegreich und setzt sich vorerst an die Tabellenspitze)

Es hört sich wie ein kleines Spitzenspiel an, wenn am Freitag der Tabellensechste auf den Zweiten der Fußball-Bundesliga trifft. Beide Teams überraschten an den ersten drei Spieltagen positiv und wollen den Höhenflug bestenfalls gar nicht mehr enden lassen. Dabei ging es bei beiden Clubs gar nicht gut los. Zum Saisonstart verpatzten sowohl Nürnberg als auch Frankfurt die erste Runde des DFB-Pokals. Doch der Vorteil liegt auf der Hand: Beide Vereine können sich nun voll und ganz der Bundesliga widmen. Mit einem Unentschieden und zwei Siegen auf Nürnberger Seite sowie drei Dreiern für Frankfurt geht es nun in eine Partie, die man aus Erinnerungen an die Vergangenheit eher im Tabellenkeller ansiedeln würde. Man kann gespannt sein, wie diese beide Mannschaften nun gegeneinander agieren. Anstoß der Partie ist am kommenden Freitag um 20:30 Uhr im Easy Credit-Stadion.

 

1. FC Nürnberg – Statistik & aktuelle Form

Es glich schon fast keinem Krimi mehr, sondern eher einem Thriller: Am vergangenen Spieltag führte Nürnberg gegen Mönchengladbach mit 2:0 durch Tore von Klose und Simons nach 25 Minuten hoch verdient. Der Biss und das ständige Nachsetzen der Franken machte der Borussia zu schaffen. Nürnberg zog sich bei gegnerischen Ballbesitz stets weit zurück und konterte bei Ballgewinn schnell über die Außen. Die Tore gelangen aber beide durch Standardsituationen. Kiyotake zwirbelte den ersten Freistoß in Richtung Klose. Acht Minuten später war es ebenfalls der Japaner, der eine Ecke ausführte und mit dieser Simons Kopf fand. Mönchengladbach kam erst gegen Ende der ersten Hälfte so richtig in Fahrt. Da war es vor allem de Jong, der für Gefahr sorgte und nach einigen Versuchen kurz vor der Pause den Anschluss erzielen konnte. Nach der Halbzeit blieb das Tempo weiter hoch. Acht Minuten benötigte die Borussia für den Ausgleich. Dieter Hecking war am Rande des Spielfeldes mächtig sauer. Doch da war ja noch Hiroshi Kiyotake. Zwei Minuten nach dem Ausgleich wirbelte der Japaner an drei Gegner vorbei und schloss mit seinem ersten Bundesliga-Treffer ab. Nürnberg war im Glück, konnte den Vorsprung schließlich über die Zeit retten. Kurz nach dem Sieg war die Freude jedoch schnell verblichen. Markus Feulner erfuhr von einem tragischen tödlichen Unglück seines Vaters, der nach zehn Jahren wieder an einer Hovercraft-Weltmeisterschaft teilgenommen hatte und dort mit einem anderen boot kollidiert ist. “Diesen Sieg widmen wir Markus Feulner, dessen Vater ganz plötzlich verstorben ist. Die Mannschaft hat für ihn gespielt”, teilte Hecking der Presse am Sonntag mit.

Sportlich gesehen war der 22-jährige offensive Mittelfeldspieler Kiyotake einmal mehr der Garant für erfolgreichen Fußball in Nürnberg. Im August letzten Jahres gab der Japaner sein Debüt in seiner Nationalmannschaft und legte da gleich zwei Treffer auf. In diesem Jahr war er Teil der olympischen Mannschaft und erreichte in London den vierten Rang. Viel entscheidender scheint aber der Wechsel aus der japanischen Liga von Cerezo Osaka zum Club zu sein. Nach vier Spieltagen ist bereits zu erkennen, wie wichtig der 22-Jährige für Nürnberg ist und sein wird.

Letzte Begegnungen
1. Bundesliga
Nürnberg – Gladbach 3:2
Nürnberg – Dortmund 1:1
Nürnberg – Hamburg 1:0

DFB-Pokal
Nürnberg – Halvese 2:3 n.V.

Voraussichtliche Aufstellung: R. Schäfer – Chandler, Klose, Nilsson, Pinola – Balitsch, Simons – Mak, Kiyotake, Esswein – Pekhart

 

Bundesliga: Disziplinierte Fortuna gegen frechen Sportclub!
Fortuna Düsseldorf vs. SC Freiburg – Analyse auf wettbasis.com

 

Eintracht Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Eintracht Frankfurt ist und bleibt vorerst die Überraschungsmannschaft der Bundesliga. Der Aufsteiger verpasste zwar einen Sieg im DFB-Pokal in Aue, startete aber umso fulminanter in die neue Spielzeit.Mit Leverkusen, Hoffenheim und Hamburg konnte man in drei Partien drei Siege gegen nicht gerade namenlose Mannschaften erreichen. Gegen Hamburg startete die Truppe von Trainer Armin Veh optimal. Bereits nach 18 Minuten stand es nach Treffern durch Inui und Occean 2:0 für die Eintracht. Kurz vor Ende der Halbzeit wachte der HSV aber auf und konnte nach einem Eckball in Führung gehen. Kurz danach war die Freude über den Treffer aber schnell verflogen. Nach einem überharten Einsteigen des neu verpflichteten Petr Jiracek musste der HSV mit zehn Mann weiterspielen. Auch Fink musste nach der Halbzeit auf die Tribüne, da er sich beim Platzverweis zu viel Reklamation erlaubte. In der 52. Spielminute sollte Aigner dann die Vorentscheidung gelingen. Hamburgs Son brachte den HSV zwar noch einmal heran. Der konnte aber keine weiteren Akzente verwandeln.

Schaut man nur einige Wochen zurück, dann war das Chaos bei der Eintracht kurz vor der Spielzeit bereits vorprogrammiert. Lautstark beschwerte sich Coach Veh über fehlende Akteure. “Im Moment habe ich keine Mannschaft”, teilte der Übungsleiter mit. Doch das Klagen zeigte Wirkung: Veh bekam die nötigen Verstärkungen und konnte sich so optimal auf die anstehenden Aufgaben vorbereiten. 1966 gelangen zum letzten Mal drei Siege zum Saisonauftakt. Der vierte Platz stand am Ende als Ergebnis an der Tafel. Doch gerade Frankfurt hat gezeigt, dass gute Spiele in der Hinrunde im Endeffekt trotzdem nicht genügen. Die Mischung aus hochklassigen Zweitligaspielern, Stützen im Team wie Kapitän Schwegler und jungen Akteuren aus dem eigenen Nachwuchs scheint erfolgreich zu sein. Armin Veh scheint zudem genau den richtigen Draht zu den Akteuren zu haben. Der in Leverkusen erfolglose Bastian Oczipka lebt in Frankfurt regelrecht auf. Hier weiß er, dass er Verantwortung übernehmen muss und zahlt dies mit guten Leistungen zurück. Im Spitzenspiel gegen Nürnberg treffen nun zwei Mannschaften aufeinander, die derzeit als Vorbild für viele andere Clubs gelten. Ob Eintracht-Kapitän Schwegler am Freitag auf dem Rasen stehen kann, ist noch fraglich. Den 25-Jährigen plagt eine schwere Erkältung.

Letzte Begegnungen
Bundesliga
Frankfurt – HSV 3:2
Frankfurt – Hoffenheim 0:4
Frankfurt – Leverkusen 2:1

DFB-Pokal
Frankfurt – Aue 0:3

Voraussichtliche Aufstellung: Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Rode, Schwegler – Aigner, Meier, Inui – Occean

 

Direkter Vergleich 1. FC Nürnberg vs. Eintracht Frankfurt

Ganze 60 Mal trafen die beiden Vereine bereits aufeinander. 25 Siege stehen dabei auf dem Konto der Eintracht, während der Club bei 18 Unentschieden 17 Mal erfolgreich war. Vor zwei Jahren setzte sich in der Bundesliga jeweils das Heimteam durch: Frankfurt gewann 2:0, Nürnberg gar 3:0. In den letzten zehn Spielen konnte Frankfurt nur zwei Siege feiern, Nürnberg dagegen vier.

Unvergessen bleibt das Fernduell der Saison 1998/99, als der Club vor dem letzten Spieltag auf Rang 12 mit nur drei Punkten Vorsprung auf die auf einem Abstiegsrang befindliche Eintracht hatte. Gegner der Eintracht war damals der Champions League Aspirant Kaiserslautern, der am Ende mit 5:1 geschlagen wurde. Der Club verlor in einem seiner schlechtesten Partien gegen Freiburg gleichzeitig 0:2. Im Radio hörte man Günther Koch nur noch sagen: “Hallo, hier ist Nürnberg, wir melden uns vom Abgrund.” Mit der identischen Tordifferenz mit der Eintracht muss sich der Club daraufhin in Liga zwei verabschieden. Jörg Berger rettete die Eintracht; Friedel Rausch, der Nürnberg erst aus den Abstiegsrängen katapultiert hatte, war am Boden.

 

1. FC Nürnberg vs. Eintracht Frankfurt : Prognose & Wettbasis-Trend

Zwei Mannschaften befinden sich im Rausch der Gefühle. Es scheint alles zu klappen, was klappen soll. Nürnberg knöpft dem amtierenden Meister einen Punkt ab, gewinnt gegen Gladbach und Hamburg. Frankfurt dagegen erreicht den besten Saisonstart seit fast 50 Jahren. Einen Favoriten auszumachen ist daher mehr als schwer. Die deutlich offensiveren Frankfurtern könnten sich aber an der sehr disziplinierten Abwehrreihe des Clubs die Zähne ausbeißen. Zwar ist der Angriff der Nürnberger immer noch nicht der gefährlichste. Doch mit Kiyotake im Mittelfeld zeigt sich Nürnberg deutlich flexibler und angriffslustiger als in der vergangenen Spielzeit. Einen Favoriten auszumachen, bleibt dennoch eine schwere Aufgabe. Folgende Wett Quoten werden für das Match Nürnberg vs. Frankfurt angeboten:

Sieg Nürnberg: 2,25 – Bet3000
Unentschieden: 3,40 – Bet365
Sieg Frankfurt: 3,50 – Bet3000

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

1. Bundesliga – 4. Spieltag – Übersicht aller Spiele:

21.09.2012 20:30, Nürnberg vs. Frankfurt 1:2
22.09.2012 15:30, Mainz vs. Augsburg 2:0
22.09.2012 15:30, Schalke vs. Bayern 0:2
22.09.2012 15:30, Düsseldorf vs. Freiburg 0:0
22.09.2012 15:30, Hamburg vs. Dortmund 3:2
22.09.2012 15:30, Wolfsburg vs. Fürth 1:1
23.09.2012 15:30, Leverkusen vs. Mönchengladbach 1:1
23.09.2012 17:30, Hoffenheim vs. Hannover 3:1
23.09.2012 17:30, Bremen vs. Stuttgart 2:2



Niklas Hoheneder (RB Leipzig)
Leipzig vs. Aalen, 02.08.2014 - 2. Bundesliga
 - Die roten Bullen auf dem Durchmarsch zur Meisterschaft?
Gregoritsch, Ziereis, Noethe (St. Pauli)
St. Pauli vs. Ingolstadt, 02.08.2014 - 2. Bundesliga
 - Wer kann die gute Vorbereitung bestätigen?
Bochum - Andreas Luthe
Bochum vs. Fürth, 02.08.2014 - 2. Bundesliga
 - Zwei Wundertüten hoffen auf guten Start!
Christian Ziege (Unterhaching)
Unterhaching vs. Wiesbaden, 02.08.2014 - 3. Liga
 - Kann Unterhaching die Ausfälle von Götze und Hummels kompensieren?
Mauersberger (Chemnitz)
Chemnitz vs. Osnabrück, 02.08.2014 - 3. Liga
 - Tabellenführer Chemnitz mit Traumstart?
Dirk Orlishausen (Karlruhe)
Karlsruhe vs. Union Berlin, 03.08.2014 – 2. Bundesliga
 - Unions Aufstiegsträume hängen an der Auswärtsbilanz!








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten