- Wettbasis - http://www.wettbasis.com/sportwetten-news -

Mönchengladbach vs. Werder Bremen, 19.11.2011, Bundesliga (13.Spieltag)

Posted By Christian On 18. November 2011 @ 23:58 In Bundesliga-Wetten | No Comments

Mönchengladbach vs. Werder Bremen, 19.11.2011 – Anpfiff 15:30, Bundesliga (13.Spieltag)

Wäre da am 13.Spieltag nicht die Partie des FC Bayern gegen den amtierenden Meister Borussia Dortmund, wäre das Spiel Mönchengladbach gegen Werder Bremen das absolute Spitzenspiel des Wochenendes. Und wer hätte das nach der letzten Saison noch gedacht. Die Borussia aus Mönchengladbach wurde im letzten Moment durch den damaligen Neutrainer Favre gerettet und Bremen zeigte unter Thomas Schaaf seine schwächste Saison und kämpfte auch phasenweise gegen den Abstieg. Nun heißt es also Tabellen-Vierter gegen den Dritten der Bundesliga. Ausgang: Offen! Anstoß im Borussia-Park ist am Samstag um 15:30 Uhr. Schiedsrichter der Partie wird der Münchener Dr. Brych sein.

 

 

Formcheck Borussia Mönchengladbach

Nach einer kurzen Durststrecke ab dem 8.Spieltag zeigte sich die Borussia nach dem Zittersieg im Pokal in der Verlängerung wieder gestärkt. Das Favre-Team zeigt Zusammenhalt und Qualität. Jungstar wie Marco Reus, der am Wochenende für das deutsche Nationalteam gegen die Niederlande eingewechselt wurde, und Marc-André ter Stegen, der bereits im Fokus von National-Torwarttrainer Andreas Köpke steht, repräsentieren die neue Spielweise der Fohlen. Gerade erst konnte man den Vertrag mit ter Stegen bis 2014 verlängern. Der Stammtorhüter erhielt dafür eine Anpassung seines Gehalts an seine Position als Nummer eins im Tor. Gerade die Vertragspolitik der Fohlen muss gelobt werden. Alle Schlüsselspieler wie Reus, Dante, Stranzl oder Hanke sind langfristig an den Verein gebunden. Sieht man die Spielweise der Fohlen in dieser Saison, dann ist abzuwarten, in wie weit sich das Team durch seine Eingespieltheit in der Zukunft unter Trainer Lucien Favre noch entwickeln kann. Die Länderspielpause nutzte die Borussia für ein Testspiel gegen den Drittligisten Rot-Weiß Oberhausen, welches man mit 4:1 klar gewinnen konnte. Vor allem Bobadilla konnte mit seinen zwei Toren überzeugen. Im Spitzenspiel gegen Thomas Schaafs Bremer kann man nun mit einem Sieg möglicherweise der Bayern-Verfolger werden und auf Platz zwei vordringen. Dazu müssen die Fohlen aber ihre Tormaschine anwerfen. In bisher zwölf Spielen konnte man nur 15 Treffer erzielen. Die Abwehr jedoch ist Weltklasse. Nur neun Gegentreffer musste die Borussia bisher hinnehmen. Favre muss am Samstag lediglich auf de Camargo verzichten, dessen Innenband teilweise gerissen ist. Hier die Ergebnisse der vergangenen Partien:

Borussia Mönchengladbach – 1.FC Nürnberg 1:0
Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg 0:1
Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverkusen 2:2
Borussia Mönchengladbach – TSG Hoffenheim 0:1
Borussia Mönchengladbach – 1.FC Heidenheim 4:3 n.V. (DFB-Pokal)
Borussia Mönchengladbach – Hannover 96 2:1
Borussia Mönchengladbach – Hertha BSC 2:1

Voraussichtliche Aufstellung Mönchengladbach: ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke

 

Formcheck Werder Bremen

Die Contenance bei Werder Bremen und das damit verbundene Festhalten an Trainer Thomas Schaaf hat sich einmal wieder bezahlt gemacht. Nach einer schwierigen letzten Saison, spielt Bremen wieder erfolgreichen Fußball und befindet sich daher zurecht im oberen Bereich der Tabelle. Dennoch herrscht derzeit ein wenig Unruhe in der Hansestadt. Die Verträge der Führungskräfte Thomas Schaaf und Klaus Allofs laufen im Sommer 2012 aus. Allofs kündigte kürzlich an, dass eine Vertragsverlängerung nicht nur Formsache sei. Viel mehr geht es um eine Weichenstellung für die nächsten Spielzeiten. Die Verträge vieler wichtiger Spieler, wie unter anderem von Torwart Tim Wiese, laufen aus. Alles hängt womöglich vom Erfolg des Teams in dieser Spielzeit ab, denn die klammen Kassen der Werderaner lassen bei einer Nicht-Qualifikation fürs internationale Geschäft wenig Spielraum. Doch die Art und Weise wie Bremen auftritt, lässt für die Zukunft hoffen. Bremen spielt zwar noch nicht den Fußball wie man ihn aus Champions-League Zeiten kennt, jedoch beweist der Formanstieg, dass man auf dem richtigen Weg in die Spitzengruppe der Bundesliga ist. Im Spiel gegen Mönchengladbach soll nun der nächste Dreier folgen. Schaaf muss dabei auf die Langzeit-Verletzten Boenisch, Silvestre und Avdic sowie auf den an einer Knöchelverletzung leidenden Borowski verzichten. Mit einem Sieg kann man sich in der Tabelle weiter vom Mittelfeld absetzen. Dass das Spiel im Borussia-Park kein einfaches wird, das wissen Spieler wie Verantwortliche zugleich. Doch Werder möchte mit seiner Torgefahr mit durchschnittlich zwei erzielten Treffern pro Partie punkten und das Abwehrbollwerk der Gastgeber durchkreuzen. Nach Niederlagen gegen die Konkurrenten um die oberen Plätze (Dortmund, Hannover) soll nun ein Sieg gegen einen Tabellennachbarn gelingen. Die vergangenen Ergebnisse zeigen den überwundenen Durchhänger der Werderaner:

Werder Bremen – 1.FC Nürnberg 1:1
Werder Bremen – Hertha BSC 2:1
Werder Bremen – Hannover 96 2:3
Werder Bremen – Borussia Dortmund 0:2
Werder Bremen – FC Augsburg 1:1
Werder Bremen – FSV Mainz 3:1
Werder Bremen – 1.FC Köln 3:2

Voraussichtliche Aufstellung Werder Bremen: Wiese – Sokratis, Prödl, Naldo, Ignjovski – Bargfrede – Fritz, Hunt – Ekici – Arnautovic, Pizarro

 

 

Head to Head Borussia Mönchengladbach vs. Werder Bremen

Die Statistik bei Spielen der beiden Mannschaften ist sehr ausgeglichen. Während Bremen 37 Spiele für sich entscheiden konnte, gingen die Fohlen 33 Mal als Sieger vom Platz. In 89 Partien endete das Aufeinandertreffen 19 Mal unentschieden. In der vergangenen Saison konnte sich Bremen im Borussia-Park mit 4:1 durchsetzen. Das Rückspiel in Bremen endete dagegen 1:1. Die Tabellensituation beider Teams ist zwar in dieser Spielzeit komplett anders, die Entwicklung im Gegensatz zur vergangenen Saison kann aber gut verglichen werden.

 

Analyse und Wettbasis-Trend Gladbach vs. Werder Bremen:

Es wird ein offener Schlagabtausch, bei dem wohl die Tagesform entscheiden wird. Zwei unterschiedliche Philosophien und Spielweisen treffen dabei aufeinander. Wichtig für Bremen wird es sein, die Gladbacher Abwehr zu Fehlern zu zwingen. Die eigene Abwehr muss dabei kompakt stehen. Dies sollte bei einer konzentrierten Spielweise gegen die torschwache Offensive der Fohlen möglich sein. Der Heimvorteil dagegen spricht natürlich für die Borussia, wobei sich beide Mannschaften zu Hause und auswärts keine Blöße geben. Die Wettanbieter sehen einen leichten Vorteil bei Borussia Mönchengladbach und bieten folgende exzellente Wetttkonditionen an:

Sieg Mönchengladbach: 2,50 – Bet365
Unentschieden: 3,40 – Bwin
Sieg Werder Bremen: 3,00 – Betvictor

Bremens Torausbeute zeigt, dass sich eine Wette auf mehr als 2,5 Tore lohnen könnte. Beste Konditionen bietet dafür der Wettanbieter William Hill mit einer Quote von 1,91.

 

Überblick über den 13.Spieltag der 1.Bundesliga 2011/2012:

18.11.2011 20:30, Kaiserslautern – Leverkusen 0:2
19.11.2011 15:30, Schalke 04 – Nürnberg 4:0
19.11.2011 15:30, Freiburg – Hertha Berlin 2:2
19.11.2011 15:30, Köln – Mainz ABGESAGT & VERSCHOBEN
19.11.2011 15:30, Wolfsburg – Hannover 96 4:1
19.11.2011 15:30, Mönchengladbach – Werder Bremen 5:0
19.11.2011 18:30, Bayern München – Borussia Dortmund 0:1
20.11.2011 15:30, Stuttgart – Augsburg
20.11.2011 17:30, HSV – Hoffenheim

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land 1.Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).


Article printed from Wettbasis: http://www.wettbasis.com/sportwetten-news

URL to article: http://www.wettbasis.com/sportwetten-news/monchengladbach-vs-werder-bremen-19-11-2011-bundesliga-13-spieltag.html

Copyright © 2009 www.wettbasis.com Sportwetten News.