sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

MBC vs. Bayern, 15.10.2012 – Basketball-Bundesliga


Bayern unter Siegespflicht beim Aufsteiger!

15. Oktober 2012 / Marcel
Basketball

Mitteldeutscher Basketball Club vs. FC Bayern München, 15.10.2012 – Tipp-Off ist um 20.05 – Beko Basketball Bundesliga 4.Spieltag

Wenn der große FC Bayern München morgen Abend beim Underdog in Weißenfels gegen den MBC treffen wird, geht es womöglich schon um den Job von Trainer Yannis Christopoulos. Nach dem äußerst enttäuschenden Saisonstart mit 2 Heimniederlagen gegen zugegeben starke Teams wie den Artland Dragons oder den EWE Baskets Oldenburg und nur einem Auswärtssieg beim Abstiegskandidaten aus Gießen steht der Grieche stark in der Kritik, zumal er erst wenige Tage vor Saisonbeginn das Zepter seines bisherigen Chefs Dirk Bauermann übernahm. Im Umfeld heißt es zwar, dass Christopoulos bis zum Saisonende die Chance erhalte, doch man brauch die Verantwortlichen um Uli Hoeneß oder Marko Pesic nicht unbedingt gut kennen, um zu wissen, dass die bisherige Ausbeute dem FC Bayern München nicht gerecht wird. Somit stehen die Münchner Basketball unter absolutem Siegdruck und würden nur mit dem zweiten Auswärtssieg den Kontakt an die Spitzenplätze halten. Der Gegner aus Weißenfels ist spätestens nach dem überraschenden Sieg in Frankfurt unter der Woche endgültig in der Bundesliga angekommen. Als Aufsteiger wird es der MBC sicherlich schwer haben, doch in der bekannt lauten Halle und mithilfe einiger amerikanischen Neuzugänge will Silvano Porporat, seinerseits sogar schon Trainer des Jahres in der Bundesliga, unbedingt die Klasse halten. Das Potential dafür konnten sie in den bisherigen Spielen schon andeuten, vor allem die Testspiele gewährten einen sehr positiven Einblick in das Team aus Ostdeutschland. Insgesamt erwartet die Zuschauer auf Sport1 am ungewöhnlichen Montagabend also ein sehr interessantes Spiel zweier unterschiedlichen Mannschaften, indem der Favorit nicht unbedingt als Sieger vom Platz gehen muss.

 

MBC

Nach einem Jahr Abstinenz ist der Mitteldeutsche Basketball Club aus Weißenfels wieder in die Bundesliga zurückgekehrt. Mit 23 Siegen aus 28 Spielen beendete man die Zweitligasaison als Erster der Hauptrunde und gewann in den anschließenden Playoffs das Finale gegen die Kirchheim Knights. Als Meister der zweiten Liga stieg das ehemalige Traditionsteam, welches 2004 sogar die Eurochallenge gewinnen konnte, in die Bundesliga auf und verfolgt in dieser laufenden Spielzeit natürlich nur das Ziel Klassenerhalt. Die ersten beiden Spiele des Neulings verliefen dabei nicht nach Plan. Bei der knappen Auswärtsniederlage in Bonn zeigte man zumindest in der zweiten Halbzeit eine gute Leistung und verlor am Ende nur knapp mit 7 Punkten. Im ersten Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Hagen sollte dann unbedingt der erste Sieg her. Doch defensiv boten die Wölfe über weite Strecken der Partie eine schwache Leistung und mussten sich den treffsicheren Hagener mit 81-93 geschlagen geben. Bereits vor dem dritten Spieltag drohte dem Team von Porporat somit ein Fehlstart, doch mit einer eindrucksvollen Energieleistung gewann der MBC doch relativ überraschend, aber verdient in Frankfurt und steht somit nach 3 Spielen mit 2:4 Punkten auf dem derzeit 13.Tabellenplatz und damit nur ein Platz hinter dem morgigen Gegner aus München.

In den ersten Spielen lebte der Aufsteiger vor allem von den Neuzugängen aus Amerika. Das Team hat sich auf den Schlüsselpositionen im Vergleich zur letzten Saison groß verändert, so dass die neuen Spieler auf Wettbewerbsformat erst integriert werden müssen. Folge davon war, die bisher schlechteste Assistquote aller Bundesligisten. Einige Angriffe verliefen nicht perfekt strukturiert und wurden immer wieder von Einzelaktionen zerstört bzw. abgeschlossen. Die beiden besten Spieler in den abgeschlossenen drei Partien waren die Neuzugänge Sharaud Curry und sein amerikanischer Landsmann Kelly Beidler. Der nur 1.78m große Curry legt derzeit 14.7 Punkte im Schnitt auf, ist mit 3.3 Turnovers und nur 2.0 Assists pro Spiel nicht der typische Spielmacher (“Floor General”). Der pfeilschnelle Curry, der letztes Jahr MVP in Österreich wurde, agiert oft kopflos und versucht zu viel alleine. An das hohe Tempo und die physisch stärkeren Spieler in Deutschland hat er sich defensiv noch nicht gewöhnt, so dass auch die knapp 15 Punkte den Spieler nicht zum Star des Teams machen. Wichtiger ist dagegen schon Kelly Beidler. Der 1.99m große und sehr athletische Small Forward ist bester Punktesammler und bester Rebounder seiner Mannschaft. Trotz seiner erst 24 Jahre gibt er den Ton bereits an und agiert vor allem am offensiven Brett sehr effektiv. Neben Curry und Beidler stehen mit Timberlake, Uskoski, Pantelic und Vilhjalmsson 4 weitere Ausländer in Ostdeutschland unter Vertrag. Alle haben ihre Rolle in der Mannschaft und werden regelmäßig eingesetzt. Der beste “Deutsche” des Teams ist bislang Steve Wachalski, der einen deutschen Pass besitzt und vor allem gegen Bonn und Hagen seine Klasse zeigte und einigermaßen überraschend zum Topscorer seiner Mannschaft wurde. Insgesamt verfügt das Team also über eine homogene Mischung zwischen Amerikanern, Deutschen und EU-Spielern. Die Spielsysteme passen noch nicht wirklich und auch die unerfahrenen Amis machen noch zu viele individuelle Fehler, die das zweifellos vorhandene Potential derzeit etwas lindern und auf die Probe stellen.

Starting Five:

  • PG: Sharaud Curry
  • SG: Chad Timberlake
  • SF: Kelly Beidler
  • PF: Steve Wachalski
  • C: Djordje Pantelic

Formcheck MBC:

  • Sieg @Skyliners Frankfurt 71-68
  • Niederlage vs. Phoenix Hagen 81-93
  • Niederlage @Telekom Baskets Bonn 76-83
  • Sieg vs. BK Decin 88-78
  • Niederlage @Tigers Tügingen 70-74

 

FC Bayern München

Das Oktoberfest in München ist vorbei und auch die gute Stimmung im Lager der Fußballer konnte auf die Basketball-Abteilung nicht übertragen werden. Derzeit liegt nämlich in der zweitgrößten Abteilung des FC Bayern München so einiges im Argen. Erst wurde der ehemalige Bundestrainer und mehrfache deutsche Meister Dirk Bauermann 6 Tage vor dem Saisonstart entlassen, daraufhin wurde er von Präsident in der Öffentlichkeit bloß gestellt und als unter “Realitätsverlust leidender” Trainer betitelt. Auf Bauermann folgte sein griechischer Assistent Yannis Christopoulos, der bis dato nur Mittelklasse-Teams in seiner Heimat oder auf Zypern trainierte und nicht die typische Lösung für den FC “Hollywood” ist/war. Aufgrunddessen sind sich viele Bayern-Anhänger einig, dass Christopoulos nicht bis zum Saisonende auf der Bank des Meisterschaftsanwärters sitzen wird. Die ersten drei Bewährungschancen als Head-Coach ließ er jedenfalls weitesgehend ungenutzt. Im Auftaktspiel der neuen Beko BBL Saison verloren die Bayern sang- und klanglos vor ausverkaufer Halle und Fernsehzuschauern mit 61-80 gegen Oldenburg. Im zweiten Spiel nur wenige Tage später standen sie beim BBL-Gründungsmitglied Gießen schon sehr unter Druck. Auch beim Traditionsverein lag man im ersten Viertel bereits mit 11 Punkten hinten, ehe sich dann aber doch die höhere Qualität verbunden mit der tieferen Bank durchsetzte. Mit einem Heimsieg gegen die Artland Dragons wollte man nun doch noch einigermaßen gut in die Saison starten. Doch durch einen Buzzer-Beater von Dragons-Spieler Bryce Taylor verlor der Fußball-Rekordmeister auch das zweite Spiel im Rudi-Selmayr Dome mit zwei Punkten.

Zu allem Überfluss muss Christipoulos in den nächsten Spielen auch noch auf Big Men Jan Jagla verzichten. Der Nationalmannschaftskapitän verletzte sich im Training und kann seine ansteigende Formkurve somit nicht fortsetzen. Umso mehr Verantwortung liegt demnach auf den Schultern der anderen Frontcourt Spielern der Bayern. Chevon Troutman und Jared Homan sind mit jeweils 12 Punkten derzeit die Top-Scorer und auch im Rebound sind die beiden Amerikaner die Stützen im Team. Neben den beiden Bayern-Spieler, die auch letztes Jahr schon in Süddeutschland unter Vertrag standen, wurde vor allem der Spielmacher Tyrese Rice als Leistungsträger verpflichtet. Doch ähnlich wie die anderen Neuzugänge Yotam Halperin, Brandon Thomas und mit Abstrichen auch Lawrence Roberts läuft der ehemalie Artland-Star noch klar der eigentlichen Form hinterher. Obwohl Dirk Bauermann nicht mehr Trainer der Bayern ist, findet das hauptsächliche Spiel in der Offensive unter dem Korb statt. Mit Troutman, Homan und auch Roberts verfügen die Bayern über große, athletische und erfahrene Spieler, die in der Bundesliga fast ihresgleichen suchen. Immer wieder sollen diese Spieler im Post angespielt werden, so dass sie penetrieren oder den Ball weiterpassen können. Insgesamt ist es aber vor allem noch die Defensive, die Yannis Christopoulos zu schaffen macht. Man agiert oft zu unkonzentriert und lässt den Gegner Offensivrebounds holen bzw. leicht zum Korb ziehen. Treibt der unerfahrene Head-Coach seiner Mannschaft dies noch aus, so gehören sie natürlich auch weiterhin zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsfavoriten, trotz des ordentlich misslungenen Saisonstarts.

Starting Five:

  • PG: Tyrese Rice
  • SG: Yotam Halperin
  • SF: Brandon Thomas
  • PF: Chevon Troutman
  • C: Jared Homan

Formcheck FC Bayern München:

  • Niederlage vs. Artland Dragons 85-87
  • Sieg @Gießen 46ers 81-71
  • Niederlage vs. Baskets Oldenburg 61-80
  • Niederlage vs. Panathinaikos Athen 77-83
  • Niederlage vs. Zalgiris Kaunas 58-74

 

Wettbasis.com Prognose: Noch gut können wir uns an den letztjährigen Saisonstart des damaligen Aufsteigers aus Bayern erinnern. Zuhause spielte man starken und erfolgreichen Basketball, gewann fast jedes Spiel, doch auswärts konnte man diese Leistung nicht bringen und blieb lange Zeit und viele Spiele ohne einen Auswärtssieg. In diesem Jahr scheint es umgekehrt zu laufen. Zwei Heimspiele, 0 Siege und ein Auswärtsspiel, ein Sieg. Demnach ist es fast schon positiv zu wissen, dass die Bayern morgen in Weißfenfels auswärts gegen den MBC spielen dürfen. Der Druck wird dadurch trotzdem nicht kleiner. Verlieren die Bayern erneut, so wackelt der Trainerstuhl von Christopoulos wohl noch mehr und mindestens 2 der 4 Beine sind dann schon abgesägt. Jedenfalls erwartet den Aufsteiger aus der letzten Saison mit dem aktuellen Neuling eine schwere Aufgabe. In der Vorbereitung gewann der MBC reihenweise gegen Teams wie ALBA Berlin oder die Baskets Würzburg und auch in der Bundesliga reichte es unter der Woche zum ersten Saisonsieg. Zwar verfügen die Bayern über das größere Potential und die größere Qualität, doch die Wölfe aus Weißenfels werden beißen, kämpfen und alles daran setzen, den großen Favoriten ein Bein zu stellen. Gelingt es den Bayern konsequent den Ball in die Zone zu bringen und Troutman, Homan und Roberts ins Spiel einzubinden, sehe ich sie klar im Vorteil gegen die Big Mens des MBC. Verpassen es die Mannen von Uli Hoeneß ähh Yannis Christopoulos allerdings erneut über 40min intensiv und onzentriert zu verteidigen, so scheint in der ausgeglichenen Beko BBL auch in diesem Spiel eine Überraschung möglich.

Wettquoten MBC vs. Bayern:



Basketball Wetten
Galatasaray vs. Fenerbahce Basketball Finale 2014 - Spiel 2 - 08.06.2014
 - Istanbuler Stadt Derby ohne Favorit im 2. Spiel?
Basketball
Connecticut vs. Kentucky, 08.04.2014 - NCAA Finale Basketball
 - Holt Niels Giffey seinen zweiten NCAA-Titel mit UConn?
Basketball
NCAA Semifinals, 06.04.2014 - Basketball
 - March Madness geht in die heiße Phase!
Basketball Wetten
Galatasaray vs. Bayern, 21.03.2014 - Basketball Euroleague
 - Bayern mit dem nächsten "Wunder" in Istanbul?
Mills (Australien) - Llull (Spanien)
Wer wird Europameister 2013? - Basketball EM Herren
 - Spanien auf dem Weg zur Titelverteidigung!
Basketball Wetten
Bayern München vs. ALBA Berlin, 04.05.2013 - BBL Playoffs
 - Highlight zum Playoff-Auftakt!








Schlagwörter: , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten