sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Mainz vs. Augsburg, 22.09.2012 – Bundesliga


Wer holt den ersten Saisonsieg?

21. September 2012 / Marcel
Thomas Tuchel (Mainz)

FSV Mainz 05 – FC Augsburg, 22.09.2012 – Anstoß ist um 15.30 in der Coface-Arena – 1.Bundesliga 4.Spieltag (Endergebnis 2:0)

Würde das Spiel am 33. oder 34.Spieltag steigen, könnte man von einem echten Abstiegsendspiel reden. Doch nach drei Spieltagen bereits eine Prognose zu wagen, wäre sicherlich verfrüht und schlichtweg falsch. Nach jetzigem Stand spielt allerdings der Tabellen-14te FSV Mainz 05 gegen den Tabellennachbarn FC Augsburg. Beide Mannschaften konnten erst einen Punkt holen und sind mit dem Saisonstart verständlicherweise gar nicht zufrieden. Glaubt man den Buchmachern, ist der letztjährige Aufsteiger Augsburg mit dem neuen Trainer Markus Weinzierl jetzt schon Topfavorit auf den Abstieg in die zweite Bundesliga. Bislang konnten die Schwaben in keinem der drei Spiele überzeugen, holten aber immerhin zuhause gegen Wolfsburg letzten Freitag den ersten Punkt dank eines glücklichen, torlosen Remis. In Mainz ist das Problem ein anderes. In den ersten beiden Spielen gegen Freiburg und Greuther Fürth bot man über weite Strecken spielerisch eine gute Leistung, konnte die Überlegenheit und den höheren Ballbesitz allerdings nicht in Tore ummünzen. Die Chancenverwertung war eine Katastrophe, weshalb man nun unnötigerweise nur auf dem 14.Platz steht. Die Mainzer bewiesen, dass sie spielerisch zweifelsohne das Potential haben, sich im Mittelfeld festzusetzen und dem Abstiegsgespenst frühzeitig die Absage zu erteilen. Dazu braucht es aber noch eine größere Durchschlagskraft und einfach mehr Geilheit und Abgezocktheit vor dem Tor. Im morgigen Heimspiel gegen Augsburg will Thomas Tuchel mit seiner Mannschaft nun endlich den ersten Dreier der Saison holen und die Chancen stehen dabei ziemlich gut.

 

FSV Mainz 05

In den ersten beiden Spielen in Freiburg (1-1) und zuhause gegen Greuther Fürth (0-1) konnte man den Hessen wenig vorwerfen. Spielerisch überzeugte man zeitweise durch schnelles Direktspiel in der Offensive und eine sehr kluge und reife taktische Ausrichtung. Man erspielte sich viele hochkarätige Chancen, doch Pech, aber auch Unvermögen vor dem Tor vermasselten den Mainzern einen guten Saisonstart. Egal wer vor dem Tor stand, ob die beiden Stürmer Choupo-Moting und Szalai oder auch die offensiven Mittelfeldspieler Ivanschitz oder Baumgartlinger, allen Spieler versagten die Nerven. Um neuen Konkurrenzkampf zu entfachen und einen Stürmer mit echten Tojägerqualitäten zu holen, verpflichteten die Mainzer zuletzt den ehemaligen kroatischen Nationalspieler Ivan Klasnic, der auch schon in St.Pauli oder bei Werder Bremen seine Klasse unter Beweis stellen konnte. Der zuletzt vertragslose Profi ist allerdings noch im Trainingsrückstand und wird das Spiel seiner neuen Mannschaft daher nur von der Tribüne aus beobachten können. Doch auch ohne Klasnic haben die Rheinhessen das Potential und die Ambitionen das Spiel gegen Augsburg für sich zu entscheiden. Der junge Trainer Thomas Tuchel spricht vor diesem Heimspiel von “einer ganz wichtigen Partie, die entscheidend dafür ist, wo wir uns bis zum Winter einpendeln”. Allein anhand dieser Aussage kann man erkennen, wie groß die gestiegene Erwartungshaltung im Umfeld der FSV-ler und vor allem wie groß der Druck vor dem Spiel gegen Augsburg ist.

Neben Klasnic muss Tuchel auch noch auf Ersatzkeeper Heinz Müller verzichten, der sich im Training eine Zerrung zuzog und auf der Bank vom jungen Karius als zweiter Torwart vertreten wird. Positiv ist die Tatsache hingegen, dass sowohl Eugen Polanski als auch Marcel Risse wieder fit sind und auf einen Startelf-Einsatz drängen. Anders als im Auswärtsspiel bei den Bayern in der letzten Woche, wo man mit einem “Tannenbaum-System (4-3-2-1)”  auflief und absolut chancenlos war, wird Tuchel zuhause wohl wieder auf ein 4-2-3-1 System setzen. Er will das Heimspiel bewusst offensiv angehen, um die strauchelnde Augsburger Abwehr früh unter Druck zu setzen und endlich die nötigen Tore zu schießen. Ich gehe daher davon aus, dass der polnische Nationalspieler Polanski von Anfang an anstatt Kirchhoff beginnen wird, der in der Zentrale im defensiven Mittelfeld zuletzt nicht besonders gut aussah. Zudem könnte in der linken Verteidigung Zabavnik für Caligiuri reinrücken, der gerade offensiv wenig Akzente setzen konnte. Vorne setzen die Mainzer auf Szalai, der nach seiner Einwechslung gegen die Bayern für viel Wirbel sorgte und per Elfmeter traf sowie auf Eric Maxim-Choupo Moting, der mit Ivanschitz und Baumgartlinger aus der Tiefe kommen soll und seine Schnelligkeit und Torgefahr mit ins Spiel einbringen soll. Insgesamt erkennt man also deutlich, dass der Mainzer Trainer in diesem wichtigen Spiel nicht abwarten und reagieren will, sondern forsch und offensiv aufspielen will. Spielerisch will man an die ersten zwei Spiele anknüpfen und dabei das Tore schießen nicht vernachlässigen!

So könnten sie spielen: Wetklo – Pospech, Bungert, Noveski, Zabavnik (Caligiuri) – Polanski, Soto, Choupo-Moting, Baumgartlinger, Ivanschitz – Szalai

Formcheck FSV Mainz 05:

  • Niederlage @Bayern München 1-3
  • Niederlage vs. Fürth 0-1
  • Remis @Freiburg 1-1
  • Sieg @Roßbach 4-0
  • Niederlage @Sandhausen 0-1

 

Bundesliga: Wölfe zuhause unter Druck!
Wolfsburg vs. Fürth – 1:1

 

FC Augsburg

Der Klassenerhalt in der letzten Saison grenzte bei den Schwaben an eine große Überraschung. Nicht viele neutralen Beobachter hätten damit gerechnet, dass die Augsburger unter Jos Luhukay, dem Aufstiegstrainer, die Bundesliga halten können. Spätestens nach der Hinrunde sahen sich die Experten in ihrer Befürchtung bestätigt, doch eine verhältnismäßig starke Rückrunde verschaffte Augsburg tatsächlich den überraschenden Klassenerhalt. Doch auch in dieser Saison wird es für das Team vom neuen Trainer Markus Weinzierl nur um den Abstieg gehen. Aus den ersten drei Ligaspielen holten sie nur einen mageren Punkt, der am letzten Freitag vor heimischen Publikum gegen Wolfsburg auch nur glücklich zustande kam. Besonders der Saisonauftakt gegen den vermeintlichen Mitabstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf war für die Augsburger sehr ernüchternd. Man war nicht nur spielerisch die schwächere Mannschaft, sondern konnte sich auch kaum Chancen herausspielen. Letztendlich hieß es dank Doppeltorschütze Dani Schahin 0-2 aus Augsburger Sicht und der Fehlstart war perfekt. Die beiden folgenden Spiele in Gelsenkirchen und zuhause gegen Wolfsburg verliefen ähnlich harmlos. Zeitweise konnte man defensiv ganz gut stehen und auch in der Offensive den ein oder anderen druckvollen Angriff zu Ende spielen, doch insgesamt strahlte das Team von Aalener-Aufstiegstrainer Weinzierl viel zu wenig Biss und Torgefahr aus. Die Ideen nach vorne fehlten komplett, da man mit Ottl und Baier auf der Doppel-Sechs und dem gelernten Stürmer Oehrl auf der “Zehn” spielte und Kreativität somit Mangelware war.

Nimmt man die jetzigen Begegnungen kann man dem Großteil der Buchmacher nur Recht geben, insofern, dass Augsburg Abstiegskandidat Nummer 1. Die Aufsteiger aus Düsseldorf (0 Gegentore), Greuther Fürth (3 Punkte) und Eintracht Frankfurt (Platz 2) mischen die Bundesliga auf und auch die anderen vor der Saison als Abstiegskandidaten gehandelten Mannschaften wie Nürnberg oder Freiburg haben einen guten Saisonstart hingelegt. Für Augsburg wird die Luft daher in der unteren Tabellenregion schon dünn, wenn man sich den kommenden Spielplan anschaut. Daher wäre es jetzt höchste Zeit für den ersten Saisonsieg der Schwaben, die den Vorteil haben könnten, dass sie als Außenseiter ins Match gehen und Mainz stark unter Druck steht. Allerdings bedarf ein Punktgewinn in Mainz eine große Leistungssteigerung und eventuell auch einige personelle Veränderungen. Im Tor jedenfalls müssen sie weiterhin auf Stammkeeper Simon Jentzsch verzichten, der trotzdem immer durch den Marrokaner Amsif sehr stark vertreten wird. Außerdem fehlen mit Sascha Mölders, Dawda Bah, Knowledge Musona und Ja-Cheol Koo torgefährliche und kreative Spieler, die in der Vergangenheit den Takt im Mittelfeld oder im Sturm angaben. Vor dem Spiel in Mainz denkt Weinzierl nun darüber nach, Neuzugang Jan Moravek von Anfang an zu bringen. Der ehemalige Schalker, der als Leihgabe den Augsburgern sehr half, könnte für Tobias Werner auf Links rücken oder Milan Petrzela auf Rechts ersetzen. Ansonsten vertraut der Trainer seiner Mannschaft, die gegen Wolfsburg zumindest defensiv zeitweise eine bundesligareife Vorstellung bot, auch wenn das gegen äußerst harmlose Wolfsburger nicht überbewertet werden sollte.

So könnten sie spielen: Amsif – Ostrzolek (de Jong), Sankoh, Langkamp, Verhaegh – Baier, Ottl, Werner, Oehrl, Petrzela (Moravek) – Bance

Formcheck FC Augsburg:

  • Remis vs. Wolfsburg 0-0
  • Niederlage @Schalke 1-3
  • Niederlage vs. Düsseldorf 0-2
  • Sieg @Wilhelmshaven 2-0
  • Remis vs. Queens Park Rangers 2-2

 

Wettbasis.com Prognose: Beide Mannschaften haben den Saisonstart verpatzt, so dass sowohl die Mainzer als auch die Augsburger vor einer richtungsweisenden Partie stehen. Der Mainzer Trainer Thomas Tuchel spricht sogar von einer entscheidenen Partie, die den weiteren Saisonverlauf prägen könnte. Mainz will zuhause nach dem 0-1 im letzten Heimspiel gegen Aufsteiger Fürth unbedingt Wiedergutmachung betreiben und mit einem Sieg die Kritiker wieder etwas verstummen lassen. Vor dem kommenden beiden Auswärtsspielen in Schalke und Wolfsburg würden 4 Punkte sich auf der Tabelle deutlich besser machen als nur einer oder zwei Punkte. Insgesamt sehe ich die Mainzer auch im Vorteil. Sie haben zweifelsohne das größere spielerische Potential und haben, vor allem in den ersten beiden Partien, auch in dieser Saison nicht enttäuscht. Das Einzige, was sich unbedingt verbesser muss, ist die Chancenverwertung und das noch schnellere Spiel nach vorne. Mit Eugen Polanski kehrt zumindest einer der wichtigen Leistungsträger und Taktgeber im Mittelfeld nach Verletzung in die Startelf zurück, der der Mannschaft sehr gut tun dürfte. Dennoch wird es für Mainz sicherlich kein leichtes Unterfangen, da auch Weinzierl weiß, um was es geht. Augsburg wird relativ defensiv in das Spiel gehen und auf Konterchancen lauern. Spielerisch hinterließen sie bisher einen zweitligareifen Eindruck, so dass man nicht überrascht sein sollte, wenn es ein einseitiges Spiel zumindest im Ballbesitz zugunsten der Rheinhessen wird. Im Endeffekt empfinde ich die Heimsiegquote für die Mainzer relativ gut, so dass man sich gut überlegen sollte, auch nur einen Cent auf die auswärtsschwachen Augsburger zu setzen.

Wettquoten Mainz – Augsburg:

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

1. Bundesliga – 4. Spieltag – Übersicht aller Spiele:

21.09.2012 20:30, Nürnberg vs. Frankfurt 1:2
22.09.2012 15:30, Mainz vs. Augsburg 2:0
22.09.2012 15:30, Schalke vs. Bayern 0:2
22.09.2012 15:30, Düsseldorf vs. Freiburg 0:0
22.09.2012 15:30, Hamburg vs. Dortmund 3:2
22.09.2012 15:30, Wolfsburg vs. Fürth 1:1
23.09.2012 15:30, Leverkusen vs. Mönchengladbach 1:1
23.09.2012 17:30, Hoffenheim vs. Hannover 3:1
23.09.2012 17:30, Bremen vs. Stuttgart 2:2



Stieber - Azemi (Fuerth)
Fürth vs. 1860 München, 25.04.2014 - 2.Bundesliga
 - Wenn Kleeblätter wirklich Glück bringen: Spiel 1 nach dem Endspiel beim SCP!
Brecko (Koeln)
Köln vs. Bochum, 21.04.2014 - 2.Bundesliga
 - Aufstiegsspiel: Der FC zurück im Oberhaus
Huub Stevens (PAOK Saloniki)
VfB Stuttgart vs. Schalke, 20.04.2014 - Bundesliga
 - Zwei Trainer treffen auf ihre ehemaligen Clubs
Stefan Kiessling (Leverkusen)
Nürnberg vs. Leverkusen, 20.04.2014 - Bundesliga
 - Spannung auf verschiedenen Ebenen - FCN und Bayer müssen punkten!
Am Betzenberg (Kaiserslautern)
Kaiserslautern vs. FSV Frankfurt, 20.04.2014 - 2. Bundesliga
 - Stellt Lautern den Anschluss an die Aufstiegsplätze her?
Andre Breitenreiter (Paderborn)
Paderborn vs. Fürth, 20.04.2014 - 2. Bundesliga
 - In diesem Duell geht es um den direkten Aufstieg








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten