sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Hannover – Schalke, 26.08.2012 – Bundesliga 1.Spieltag


Erste BL-Heimniederlage nach 18 Spielen?

25. August 2012 / Marcel
Karlsruher SC - Schalke 04 - Klaas Jan Huntelaar

Hannover 96 – Schalke 04 – 26.08.2012 – Anstoß ist um 17.30 in der AWD-Arena – Bundesliga 1.Spieltag Vorschau – Endergebnis 2:2

In der vergangenen Saison waren es diese beiden Teams, die die deutsche Fahne in der Europa League hochhielten. Woche für Woche kämpften sich die 96er und die Königsblauen durch das europäische Geschäft und scheiterten letztendlich doch beide im Viertelfinale gegen die späteren Finalisten Atletico Madrid und Athletic Bilbao. Auch in diesen Jahr wollen beide Klubs europäisch wieder eine gute Rolle spielen. Die Niedersachsen aus Hannover können nach dem 5-3 Auswärtssieg in Breslau am Donnerstag ebenso bereits für die Europa League planen wie Schalke 04 gespannt nach Nyon schaut, wo Ende nächster Woche ihre Champions League Gruppe ausgelost wird. Doch vor dem i-Tüpfelchen internationaler Wettbewerb beginnt am morgigen Sonntag der harte Liga-Alltag. Schalke muss zu Hannover 96 reisen, die bekanntlich in der abgelaufenen Saison in der heimischen AWD-Arena kein Spiel verloren. Für Schalke geht es in diesem Jahr einmal mehr um die Champions League. Für Dortmund und Bayern wird es voraussichtlich noch nicht reichen, doch dahinter wollen sie am Ende der Saison eintrudeln. Hannover hingegen geht die Saison etwas entspannter an. Nach den letzten beiden erfolgreichen Jahren national, hat der Druck nachgelassen, die Erwartungshaltung jedoch trotzdem zugenommen. Dennoch brauchen sich die Hannoveraner nicht zu verstecken, da sie ebenso wie Schalke einen sehr talentierten und ambitionierten Kader ins Rennen schicken.

 

Hannover 96

Was war das für ein Spiel am Donnerstag Abend in Breslau? Schnell führten die Niedersachsen mit 1-0 und nachdem verdienten 3-1 Halbzeitstand hatten wohl nur noch die ganz optimistischen Fans des polnischen Meister Slask Wroclaw mit einer Wende gerechnet. Doch zwei schnelle Tore für die Polen sorgten für Ärgernis bei Trainer Mirko Slomka. Die Art und Weise, wie sich Hannover allerdings aus dieser misslichen Lage befreien konnte, beweist Charakter und Moral. Am Ende gewannen sie das Auswärts-Hinspiel mit 5-3 und stehen mit 1 3/4 Beinen bereits in der Gruppenphase der Europa League. Wie letztes Jahr sehen die Verantwortlichen inklusive Trainer und Fans die Europa League aber wieder nur als verdienten Zusatz für die harte Arbeit. Die oberste Priorität liegt wiederum auf der Bundesliga, wo man sich unter den Top 6-8 Mannschaften etablieren will. Anders als letztes Jahr, wo der Kader recht klein war und aufgrund der langen, unerwarteten europäischen Saison viel Substanz verlor, setzen die 96er dieses Jahr auf einen tiefen Kader. Dementsprechend gaben sie in der Sommerpause mit Altin Lala, Emannuel Pogatetz und mit Abstrichen Moritz Stoppelkamp nur drei Spieler weg, die in der Rotation von Slomka eine Rolle spielten. Dafür wurden mit Publikumsliebling Huszti, Sakai, Verteidiger Felipe und Mittelfeldspieler Nikci vier Spieler verpflichtet, die das Team in der Breite verstärken sollen und den nötigen Konkurrenzkamp aufrechterhalten sollen.

Die Bilanz der Hannoveraner vor heimischen Publikum ist schon mehr als beeindruckend. 17 Heimspiele, 10 Siege und 7 Remis bei keiner einzigen Niederlage. Selbst gegen die schier übermächtigen Bayern (2-1) und Dortmunder (2-1) gab es zwei Siege. Vor den heimischen Fans spielen die Roten einen sehr attraktiven und erfolgreichen Fußball. Die taktische Marschroute von Trainer Mirko Slomka wird gnadenlos umgesetzt. Sie beinhaltet, dass man den Ball nach Ballverlust in spätestens 5 Sekunden wieder in den eigenen Reihen haben will (Pressing) und zudem das Umschaltspiel von Defensive auf Offensive in weniger als 10 Sekunden geschehen sollte. Mit diesen exorbitanten Angaben der Zeit hat der ehemalige Schalker Trainer zwar für Furore gesorgt, doch der Erfolg und die Disziplin der Mannschaft gibt ihm dabei recht. Anders als im Spiel gegen Breslau am Donnerstag kann der Coach gegen Schalke wieder auf einige Stammspieler zurückgreifen. Im Sturm kehrt Torjäger Abdellaoue nach Verletzung zurück und auch Konstantin Rausch sowie Christian Schulz stehen zumindest wieder im Kader der 96er. Viel verändern im Gegensatz zum Europa-League Spiel wird er aber wohl nicht. In der Defensive setzt er auf Cherundolo, Haggui, Felipe und Pander. Auch wenn Neuzugang Felipe bislang alles andere als überzeugen konnte, mag Slomka den risikoreichen Spiel des Innenverteidiger, weshalb der Dante-Klon den Vorzug vor Mario Eggimann erhalten wird. Der zweite Neuzugang, der voraussichtlich von Beginn an spielen wird, ist Szabolcs Hustzi, der nach seiner Rückkehr aus Russland aber ebenfalls noch nicht an die Form vergangener Tage rankommt. Der wohl wichtigste Spieler der Niedersachen ist momentan Leon Andreassen. Der Mann, der insgesamt 28 Monate (2 1/2 Jahre) verletzungsbedingt fehlte, stopft im defensiven Mittelfeld viele Löcher und ist zudem mit seiner Torgefährlichkeit ein großartiger Faktor im Offensivspiel. Die einzige Veränderung zum Breslau-Spiel ist damit wohl der Einsatz von Abdellaoue, der neben Schlaudraff, anstelle von dem formschwachen Ya Konan auflaufen wird.

So könnten sie spielen: Zieler – Cherundolo, Haggui, Felipe, Pander – Pinto, Hustzi, Stindl, Andreassen – Schlaudraff, Abdellaoue

Formcheck Hannover 96:

  • Sieg @Slask Wroclaw 3-5
  • Sieg @Nöttingen 6-1
  • Sieg vs. Osnarbrück 1-0
  • Niederlage vs. ManU 3-4
  • Sieg vs. St.Patricks 2-0

 

Schalke 04

El Senor Raúl ist weg, die Ziele bei den Königsblauen sind trotzdem die gleichen wie im Vorjahr. Man will sich als Nummer 3 in Deutschland etablieren, damit die direkte Champions League schaffen und bei Möglichkeit sogar noch die Bayern oder Dortmunder oben ärgern. Um dieses Ziel neuerlich zu erreichen, trennten sich die Schalker von einigen Magath-Altlasten. Spieler wie Anthony Annan, Ciprian Deac, Levan Kenia, Alexander Baumjohann oder Legende Hans Sarpei, die den Kader nur unnötig aufblähten haben den Verein verlassen und wurden durch gute und sinnvolle Neuzugänge ersetzt. Aus Leverkusen kam Barnetta, der in fitter Form eine Verstärkung für jeden Bundesligisten darstellen würde. Zudem holte man aus Gladbach die Entdeckung Roman Neustädter, der nach einem tollen Jahr beim Überraschungsteam der letzten Saison nun den nächsten Schritt auf der Karriereleiter gehen will. Die Zeiten der großen Geldinvestitionen unter Magath ist vorbei, Schalke setzt wieder auf Kontinuität und junge Spieler, die sich unter Huub Stevens weiterentwickeln sollen und auch können.

Der Auftakt im Pokal gegen Saarbrücken war dabei schon recht verheißungsvoll. Mit Neustädter stand nur ein Neuer in der Startformation, der in dem typischen 4-4-2 Rautensystem den einzigen Sechser markierte. Vor allem Youngster Draxler und auch Stürmer Ciprian Marica sowie Mittelfeld-Talent Lewis Holtby machten in diesem Spiel nachhaltig auf sich aufmerksam und haben unter Stevens gute und realistische Chancen. Der Ball gegen den Drittligisten lief zeitweise sehr ordentlich, so dass man in den 90min überhaupt keine Schwierigkeiten hatte, den völlig überforderten Gegner aus dem Saarland zu bezwingen. Da mit Hannover am Sonntag allerdings ein anderes Kaliber wartet, hofft der holländische Trainer, dass er auf Höwedes (Hüftprellung), Farfan (Kniebeschwerden) und Höger (Oberschenkelprobleme) wird zurückgreifen können. Alle drei Spieler sind fraglich für das Spiel und der Einsatz wird erst beim Warmmachen vor dem Spiel entschieden. Sicher ausfallen werden Sergio Escudero, Jurado und auch Obasi, der sich noch im Aufbautraining befindet. In Hannover gehe ich davon aus, dass Stevens von dem 4-4-2 wieder abweicht und auf das Modesystem 4-2-3-1 setzt.

Huntelaar ist als einzige Spitze gesetzt und soll im offensiven Mittelfeld links von Draxler, rechts von dem hoffentlichen fitten Farfan und in der Mitte von Holtby unterstützt und angespielt werden. Die Doppel-Sechs der Schalker ist meiner Meinung nach ein echtes Prunkstück. Sowohl Jermaine Jones als auch Roman Neustädter sind sehr laufstarke und vor allem zweikampfstarke Spieler. Sie stopfen unheimlich viele Löcher und sind beide zudem echten Anführer, die auch mal ein Zeichen in Richtung Mannschaftskollegen setzen können. Beide sind hauptsächlich für die Defensive zuständig und halten den vier offensiven Spieler den Rücken frei, dass sie unbeschwert vorne aufspielen können. In der Abwehr hat sich im Vergleich zur letzten Saison nichts geändert. Die eingespielte Viererkette mit Uchida, Höwedes, Papadopoulos und Fuchs ist gesetzt und sorgt in den meisten Fällen auch für viel Sicherheit im Spiel. Die Frage nach dem Torwart der Schalke war allerdings lange nicht klar. Mit Hildebrand, Unnerstall und Fährmann bewarben sich gleich drei Torhüter für den Posten als Stammkeeper. Nach Stand heute wird, wie im Pokal, der erfahrene und ruhige Timo Hildebrand im Tor stehen, der damit nach seinen Intermezzos im Ausland endlich wieder auf eine gute Zukunft hoffen darf. Dennoch wird es in Hannover ein sehr schweres Spiel für Schalke. Nicht umsonst ist Hannover einer der heimstärksten Teams. Ich glaube nicht, dass Schalke in der jetzigen Verfassung in der Lage ist, das Spiel in Niedersachsen zu gewinnen. Nutzen sie allerdings die Schwächen der Hannoveraner Viererkette, die sich gegen Breslau andeuteten, ist für die Knappen alles drin an diesem ersten Bundesligaspieltag.

So könnten sie spielen: Hildebrand, Uchida, Höwedes, Papadopoulos, Fuchs – Jones, Neustädter, Draxler, Holtby, Farfan – Huntelaar

Formcheck Schalke 04:

  • Sieg @Saarbrücken 5-0
  • Remis vs. Sampdoria 1-1
  • Remis vs. Udinese 0-0
  • Sieg @Mahdeburg 5-0
  • Niederlage vs. AC Mailand 0-1

 

Wettbasis.com Prognose: Hannover hat in der jungen Saison bereits vier Pflichtspiele absolviert. In diesen vier Spielen gab es vier Siege. Die Form bei den Niedersachsen stimmt also. Zuhause ist das Team von Mirko Slomka eigentlich immer der Favorit. Auch wenn Schalke qualitativ gesehen mehr Potential im Kader hat, wird es für die Königsbaluen sehr schwer bei der Heimmacht Hannover zu gewinnen. Dennoch sollte man Hannover auch nicht überschätzen, denn was sie in der Defensive teilweise am Donnerstag gegen Wroclaw ablieferten, wäre in der Bundesliga mit einer derben Klatsche bestraft worden. Finden die 96er eine kompakte Defensivstruktur und spielen sie über Schlaudraff, Abdellaoue und Stindl schnell nach vorne, sind sie für mich der Favorit. Spielen sie aber ähnlich offen und risikoreich wie gegen Breslau, dann wird Schalke in Person von Huntelaar das ein oder andere Tor schießen. Ein Remis scheint für mich in diesem Spiel am Realistischsten, weshalb der X-Tipp value bedeutet.

Wettquoten Hannover – Schalke:

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

Bundesliga – 1. Spieltag – Übersicht aller Spiele:

24.08.2012 20:30, Dortmund vs. Werder Bremen 2:1
25.08.2012 15:30, Gladbach – Hoffenheim 2:1
25.08.2012 15:30, Freiburg – Mainz 1:1
25.08.2012 15:30, Augsburg – Düsseldorf 0:2
25.08.2012 15:30, HSV – Nürnberg 0:1
25.08.2012 15:30, Greuther Fürth – Bayern München 0:3
25.08.2012 18:30, Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 2:1
25.08.2012 20:45, Stuttgart – Wolfsburg 0:1
26.08.2012 17:30, Hannover 96 – Schalke 04 2:2



Leon Andreasen (Hannover)
Hannover vs. VfB Stuttgart, 25.04.2014 - Bundesliga
 - Können beide Teams mit einem Punkt die Klasse halten?
Stieber - Azemi (Fuerth)
Fürth vs. 1860 München, 25.04.2014 - 2.Bundesliga
 - Wenn Kleeblätter wirklich Glück bringen: Spiel 1 nach dem Endspiel beim SCP!
Marcel Risse (Koeln)
Ingolstadt vs. Köln, 25.04.2014 – 2. Bundesliga
 - Willkommen zurück in der Bundesliga
Christian Ziege (Unterhaching)
Unterhaching vs. Osnabrück, 25.04.2014 - 3.Liga
 - Harter Abstiegskampf für Müchner Drittverein!
Marc Lorenz (Bielefeld)
Bochum vs. Bielefeld, 25.04.2014 - 2.Bundesliga
 - Letzte Chance für die Arminia
Leverkusen Jubel
Leverkusen vs. Dortmund, 26.04.2014 - Bundesliga
 - Leverkusen gegen starken BVB in der Pflicht!








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten