sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Flora Tallinn vs. FC Basel, 17.07.2012 – Champions League Qualifikation


Pflichtsieg für Basel im Auftakt?

17. Juli 2012 / Frank
Streller - Frei - Frei (FC Basel)

FC Flora Tallinn vs FC Basel , 17.07.2012, 17:45 Uhr – Champions League Qualifikation Vorschau

Im Lilleküla Stadium in der estnischen Hauptstadt Tallinn empfängt Flora am kommenden Dienstag um 17:45 Uhr den FC Basel in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League Saison 2012/2013. Der FC Flora, der bereits in der vergangenen Saison in dieser Runde vertreten war, scheiterte da an den irischen Shamrock Rovers. Der FC Basel dagegen musste erst in der Gruppenphase antreten und schaffte es bis ins Achtelfinale, wo gegen den FC Bayern kein Kraut gewachsen war. Zuvor konnten die Basler aber einen grandiosen Triumph über Manchester United feiern. Die Favoritenrolle in dieser Partie ist allein in diesem Hinblick bereits vergeben. Dennoch müssen die Schweizer erst einmal die nötigen Tore für das Weiterkommen erzielen. Das Finale der Königsklasse findet in dieser Spielzeit einmal wieder im alt-ehrwürdigen Wembley-Stadion statt.

 

 

Österreich’s Meister startet auch die Champions League Qualifikation:
Dudelange – Red Bull Salzburg Prognose auf wettbasis.com

 

FC Flora Tallinn – Statistik & aktuelle Form

Als Hammerlos wurde der FC Basel für den FC Flora bezeichnet. Nach 2011/12 stehen die Esten zum zweiten Mal nacheinander in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League. Im vergangenen Jahr wartete da noch eine scheinbar lösbare Aufgabe auf die Hauptstädter. Gegen die Shamrock Rovers aus Irland verpasste man in Dublin jedoch die große Chance. Am Ende verlor Flora mit 0:1 auch deswegen, weil Valeri Minkenen einen Elfmeter nicht verwandeln konnte. Im Rückspiel reichte ein Unentschieden den Iren aus, um eine Runde weiterzukommen.

Insgesamt stand der FC Flora Tallinn bereits sechs Mal in einer Qualifikationsrunde für die Königsklasse, konnte dabei in zwölf Begegnungen jedoch nur einen einzigen Sieg davontragen. Dem gegenüber stehen drei Unentschieden und acht Niederlagen. In der Europa League sieht diese Statistik kaum besser aus. In 26 absolvierten Partien erreichte man nur drei Siege und musste dagegen sieben Unentschieden und 16 Niederlagen hinnehmen. In der heimischen Meisteriliiga kann der Hauptstadt-Club dagegen mit Erfolgen angeben. Neun Mal erreichte man die Meisterschaft in der 1992 gegründeten Liga und ist damit Rekordmeister. Zuletzt gewann der FC Flora 2010 und 2011 die Meisterschaft. Derzeit stehen die Tallinner auf Rang 2 der Tabelle. Die estnische Liga läuft in skandinavischer Tradition von März bis November. Zehn Teams spielen dabei in einer Doppelrunde gegeneinander. Mit 14 Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen hat der FC Flora zur Zeit vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer JK Nomme Kalju.

Im Team befinden sich fast ausschließlich heimische Akteure. 20 der 23 im Kader befindlichen Spieler sind estnischer Nationalität. Nur der Georgier Zakaria Beglarischwili, der Russe Nikolai Maschischew und der Finne Valeri Minkenen stechen das als ausländische Mitspieler hervor. Trainer der Truppe ist Martin Reim, der bis 2009 Rekordnationalspieler Europas war. Mit 157 internationalen Einsätzen zwischen 1992 und 2009 ist er zumindest noch estnischer Rekordspieler. In all der Zeit konnte er mit seiner Nationalmannschaft jedoch nie an einem großen Turnier teilnehmen, was ihm einen weiteren Rekord einbringt. Sieben Mal wurde Reim als Spieler Meister und konnte als Trainer gleich an seine Erfolge anschließen. Reim weiß um die Außenseiterrolle im Qualifikationsmatch gegen den FC Basel. Dennoch fordert er von seiner Truppe Herz und Einsatz, um eventuell doch eine Überraschung und damit einhergehend den größten internationalen Erfolg für den Hauptstadt-Club zu erreichen.

Letzte Begegnungen

FC Flora – Levadia 0:1
FC Flora – Tammeka 2:0
FC Flora – Viljandi 5:0
FC Flora – Sillamäe Kalev 3:0
FC Flora – Eston Villa 6:0 (Pokal)

Voraussichtliche Aufstellung: Pedok – Palatu, Karms, Jürgenson, Baranov, Mets – Minkenen, Frolov, Beglarishvili – Mööl – Luigend

Rapid empfängt den AS Rom vor einer tollen Kulisse:
Rapid vs. AS Rom Analyse auf wettbasis.com

 

FC Basel – Statistik & aktuelle Form

Neue Runde – neues Glück: Nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen den FC Bayern München in der vergangenen Saison, kann der FC Basel nun erneut angreifen, muss hierbei jedoch schon in der zweiten Qualifikationsrunde antreten. Die Erinnerungen an den Sieg gegen Manchester United und dem anschließenden Hinrunden-Erfolg gegen die Münchener bleiben dabei genauso im Gedächtnis wie die bittere 1:7-Schlappe in der Allianz-Arena. Nun heißt es aber erst einmal, sich für die Gruppenphase zu qualifizieren. Zunächst muss hierfür der FC Flora aus Tallinn erfolgreich bekämpft werden. Die Favoritenrolle liegt dabei klar bei den Schweizern, die in 70 Partien in der Königsklasse eine recht ausgeglichene Statistik vorweisen können: 29 Siegen stehen 28 Niederlagen gegenüber. Dazu gesellen sich 13 Spiele ohne Gewinner.

Im Kader hat sich in der Sommerpause einiges verändert. Der deutsche Trainer Heiko Vogel, der vergangenen Dezember sein Amt angetreten ist kann sich derzeit auf neun Neuzugänge freuen. Mit Germano Vailati und Mirko Salvi sind darunter gleich zwei neue Schlussmänner.  Im Anbetracht der Summen, die der Club allein für die Abgänge von Xherdan Shaqiri zum FC Bayern und Granit Xhaka zu Borussia Mönchengladbach kassiert hat, kam da die Meldung der Verpflichtung von Marcelo Diaz nicht gerade überraschend. Diaz soll die Lücke schließen, die Xhaka hinterlassen hat. Der Chilene kam für 3,4 Millionen Euro vom CF Universidad de Chile. Zudem gab man dem 22-jährigen Gastón Sauro einen 4-Jahres-Vertrag.

Am Freitag konnte der FC Basel beim Super League-Auftakt bei Servette Genf die ersten drei Zähler der Saison mitnehmen. Neuzugang David Degen sorgte für das einzige Tor des Abends. Degen war überraschenderweise der einzige Neuzugang auf Seiten Basels, der zum Einsatz kam. Das Vertrauen schenkte er Trainer Vogel gleich wieder zurück. Insgesamt war in der Partie deutlich zu sehen, dass der normale Ligamodus bei allen Mannschaftsteilen noch nicht wieder hergestellt ist. Coach Heiko Vogel weiß jedoch, dass genau dieses Auftaktspiel in die Saison enorm wichtig für die kommende Aufgabe in Tallinn war. Dort erwartet er nichts anderes als einen Sieg von seinem Team.

Letzte Begegnung

FC Basel – Servette Genf 1:0

Testspiele

FC Basel – Standard Liege 0:1
FC Basel – FC Aarau 2:1
FC Basel – Fc Rottach-Egern 10:0
FC Basel – SpVgg Unterhaching 2:0

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Steinhöfer, Kovac, Dragovic, Park – David Degen, Cabral, Yapi, Stocker – Alex Frei, Streller.

 

FC Flora Tallinn vs. FC Basel : Prognose & Wettbasis-Trend

Die Vorzeichen stehen klar auf Sieg des FC Basel. Die Schweizer haben vom Papier her einen deutlich stärkeren Kader. Die estnische Liga ist mit der Schweizer Super League nicht zu vergleichen. Die einzigen Vorteile auf estnischer Seite sind der Heimvorteil und die Eingespieltheit der Mannschaft. Ob Heiko Vogel Veränderungen an der Startaufstellung des FC Basel vornehmen wird, ist nicht bekannt. Eventuell erhalten in Tallinn weitere Neuzugänge ihre erste Bewährungschance. Alles andere als ein Erfolg der Schweizer wäre eine Enttäuschung. Folgende Wett Quoten werden für das Match FC Flora Tallinn vs. FC Basel angeboten:

Sieg Tallinn: 10,00 – Bet3000
Unentschieden: 5,50 – Bet3000
Sieg Basel: 1,35 – Interwetten

 

Heimspiel für Gabor Kiraly von 1860 München:
1860 München vs. Austria Wien Analyse auf wettbasis.com

 



Champions League
Ludogorez Rasgrad vs. FC Basel, 22.10.2014 - Champions League
 - Der bulgarische Double-Gewinner hat nachdem den Champions-League-Playoffs im Vorjahr eine offene Rechnung mit dem schweizer Serienmeister
Manuel Neuer (Bayern München)
AS Rom vs. Bayern, 21.10.2014 - Champions League
 - Setzen sich die Bayern in Italien ab?
Iraizoz (Bilbao)
Porto vs. Athletic Bilbao, 21.10.2014 - Champions League
 - Nächster Rückschlag für die Basken aus Bilbao?
Sergio Aguero Manchester City
ZSKA Moskau vs. Manchester City, 21.10.2014 - Champions League
 - Gibt es auch in der CL eine Aguero-Torgala?
Eden Hazard (Chelsea)
Chelsea vs. Maribor, 21.10.2014 - Champions League
 - Erste CL-Niederlage für Underdog Maribor?
Messi - Pique (Barcelona)
Barcelona vs. Ajax Amsterdam, 21.10.2014 – Champions League
 - Der Sieg ist für die Katalanen fest eingeplant








Schlagwörter: ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten