sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Berlin vs. Mannheim, 15.04.2012 – DEL (Finale)


Wer wird alleiniger Rekord-Champion?

14. April 2012 / Frank
Fred Brathwaite - Nikolai Goc (Mannheim)

Eisbären Berlin vs.  Adler Mannheim  15.04.2012, 14:30 Uhr – DEL Vorschau (Endergebnis 2-0 /0-0/0-0/2-0)

Es ist angerichtet: Sowohl Berlin als auch Mannheim haben den einmaligen Warnschuss der Straubing Tigers beziehungsweise des ERC Ingolstadt verstanden und im vierten Spiel den Sack zugemacht. Das Finale bringt nun eine ganz brisante Situation mit sich. Beide Clubs tragen derzeit nämlich zusammen den Titel des Rekord-Champions der DEL. Wer das Finale gewinnt, wird alleiniger Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga sein. In der Serie Best-of-Five wird diejenige Mannschaft nun Meister, die zuerst drei Siege davonträgt. Das erste Match findet am Sonntag ab 14:30 Uhr in der Berliner O2-World statt. Die Eisbären haben aufgrund der besseren Platzierung in der Hauptrunde im ersten und somit auch – falls nötig – im letzten Spiel Heimrecht.

 

Schlägt Mannheim nun zurück?
Mannheim vs. Berlin -> 2. Finale am 18.04.2012

 
 

Eisbären Berlin – Statistik & aktuelle Form

Mit 95 Punkten schlossen die Eisbären aus Berlin die Hauptrunde der DEL als Spitzenreiter ab und durften sich im Viertelfinale den Kölner Haien stellen, die man am Ende mit einem Sweep aus dem Rennen der deutschen Meisterschaft werfen konnte. Im Halbfinale begann man gegen die Straubing Tigers als haushoher Favorit mit den erwarteten zwei Siegen, musste sich dann aber in der heimischen O2-Wolrd eine 1:3-Niederlage gefallen lassen. Im vierten Match revanchierten sich die Eisbären in Straubing aber mit einem 4:2 vor ausverkauftem Haus. Eine einfache Aufgabe war das jedoch dennoch nicht. Straubing ging sogar vor dem 3.Drittel mit 2:1 in Führung. Doppeltorschütze Tallackson, Olver und Busch sorgten schlussendlich aber für den verdienten Eisbären-Sieg. Darin Olver, der bereits 2010 mit Augsburg das Finale bestreiten durfte, hofft nun auf seine erste Meisterschaft.

Bedeutend für das Spiel in Straubing war vor allem, dass gerade die Top-Scorer für die Tore sorgten. Tallackson und Florian Busch sind mit elf Punkten die besten Offensivmänner der Hauptstädter. Gerade aber auch die Verteidiger Sharrow und Angell zeigen wichtige Aktionen in der Offensive, weshalb die Berliner nur schwer auszurechnen sind. Torhüter Rob Zepp ist wie in der kompletten Spielzeit auch in den Play-Offs ein sicherer Rückhalt, der im Schnitt nur 1,25 Tore pro Spiel hinnehmen muss. Gegen Mannheim will Coach Peter John Lee gleich im ersten Aufeinandertreffen ein Ausrufezeichen setzen.

DEL – Halbfinale

Berlin -Straubing 4:1

Berlin -Straubing 4:1

Berlin -Straubing 1:3

Berlin -Straubing 4:2

 

Adler Mannheim – Statistik & aktuelle Form

Als Vierter schlossen die Adler die Hauptrunde ab und konnten so zumindest im Viertelfinale das Heimrecht genießen. Gegen die Hamburg Freezers startete man furios und bekam so den Glauben, dass nach zwei deutlichen Siegen auch die nächsten Partien zum Selbstläufer werden. Prompt zeigte Hamburg in Mannheim, dass man sie nicht unterschätzen darf. Den Warnschuss verstand Mannheim sogleich und beendete die erste Serie in fünf Spielen. Im Halbfinale traf man dann auf die besser platzierten Panther aus Ingolstadt, die man gleich im ersten Spiel auswärts besiegen konnte. Erst im dritten Spiel meldeten sich die Panther mit einem Sieg zurück. In Spiel 4 verwandelten die Adler jedoch den Matchball. Zwei Strafzeiten seitens Ingolstadt nutzten die Mannheimer gleich zu Beginn zu einer 2:0-Führung. Danach hatte Mannheim immer eine Antwort auf Torerfolge des ERC und gewann damit mit 6:2.

Absolute Leader in der Offensive sind Christoph Ullmann und Kenneth Magowan mit jeweils 12 Punkten in den Play-Offs. Als exzellente Vorbereiter beweisen sich zudem Lehoux und Mitchell. Fredrick Brathwaite, der vor allem im Viertelfinale die Lebensversicherung war, war gegen Ingolstadt mehr gefordert und fiel in der Statistik nun hinter Berlins Rob Zepp. Dennoch gilt Brathwaite ebenfalls als exzellenter Goalie, der einen Gegentoreschnitt von 1,45 aufweisen kann. Coach Harold Kreis will nun natürlich auch den letzten Schritt mit seiner Mannschaft gehen und den Titel nach Mannheim holen.

DEL – Halbfinale

Mannheim – Ingolstadt 4:1

Mannheim – Ingolstadt 4:3

Mannheim – Ingolstadt 0:3

Mannheim – Ingolstadt 6:2

 

Direkter Vergleich Eisbären Berlin vs. Adler Mannheim

In 48 Aufeinandertreffen, in denen sich die Rekord-Champions gegenüber standen, haben die Eisbären klar die Nase vorn. 29 Siege konnten die Hauptstädter davontragen. 19 Mal waren die Adler erfolgreich. Dabei fielen durchschnittlich 6,4 Tore pro Partie. In der Hauptrunde der laufenden Saison konnte sich jeweils das Heim-Team durchsetzen, was einen Vorteil für Berlin darstellen würde, die Heimvorteil im ersten und letzten Spiel genießen.

 

Eisbären Berlin vs. Adler Mannheim: Prognose & Wettbasis-Trend

Prognosen im Finale aufzustellen sind wohl mehr als schwierig – vor allem dann, wenn sich zwei absolute Top-Mannschaften gegenüber stehen. Viel mehr als nur um den Titel der Del-Saison 2011/2012 geht es auch um den Titel des Rekord-Champions. Beide Clubs haben die DEL seit Jahren geprägt und wollen nun die Lorbeeren dafür ernten. Es geht hier nicht nur um die Sportart Eishockey oder den Gewinn einer Trophäe, sondern vor allem um das Prestige, den Ruhm und den Triumph. Wer sich am Ende jedoch Rekord-Champion nennen kann, das bleibt abzuwarten. Der Vorteil liegt bei den Berliner, die ein Spiel mehr im eigenen Stadion spielen dürfen. Diesen Vorteil müssen die Eisbären aber erst einmal nutzen. Folgende Wett Quoten werden für das Match Berlin vs. Mannheim angeboten:

Sieg Berlin: 1,91 – Sportingbet

Unentschieden: 4,45 – Digibet

Sieg Mannheim: 3,25 – Digibet

 

Eisbären Berlin vs. Adler Mannheim – Wettempfehlung

Eisbären treffen zuerst: 1,66 – Sportingbet



Tikhonov (Russland)
Russland - Finnland, Eishockey WM 2014 - 25.05.2014
 - Holt Russland Gold mit blütenweißer Weste?
Mantyla, Kontiola, Aaltonen, Hietanen, Pesonen (Finnland)
Finnland - Tschechien, Eishockey WM 2014 - 24.05.2014
 - Wer holt sich die sichere Medaille?
Ilya Kovalchuk (Russland)
Russland - Schweden, Eishockey WM 2014 - 24.05.2014
 - Das vorweggenommene Endspiel
Eriksson - Zetterberg (Schweden)
Schweden - Weißrussland, 22.05.2014 - Eishockey WM 2014
 - Den Weltmeister erwartet ein Tollhaus im Viertelfinale
Eberle, Duchene und Hall (Kanada)
Kanada - Finnland, 22.05.2014 - Eishockey WM 2014
 - Kommen die Finnen in der KO-Runde in Form?
Tikhonov (Russland)
Russland - Frankreich, 22.05.2014 - Eishockey WM 2014
 - Überraschungsteam fordert den Top-Favoriten heraus








Schlagwörter: , , , , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten