sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Barcelona vs. Real Madrid – 23.08.2012 – Supercup Hinspiel


Cristiano Ronaldo und Lionel Messi im ersten Clásico der Saison!

23. August 2012 / Joe
El Clasico 2012

(Endergebnis 3:2Halbzeitstand in Barcelona war 0:0 – gewohntes Bild – Barcelona dominiert, Real Madrid steht sehr tief und wartet auf Konter, wenig gefährliche Torchancen in der 1. Halbzeit. Die 2. Halbzeit brachte wesentlich mehr Schwung und Torchancen, da “The Only One” die Taktik der Madrilenen auf Offensive geändert hat. Es begann ein guter Schlagabtausch und plötzlich nach einem Eckball von Özil war Ronaldo per Kopf erfolgreich und der Spielverlauf auf den Kopf gestellt und es stand 0:1 in der 54. Minute. Doch nur Sekunden später konnte Pedro das 1:1 erzielen.In der 69.Minute wurde Iniesta im Strafraum gefoult und Messi verwandelte den Elfer gewohnt locker zum 2:1. Und in der 79. Minute fiel das Tor des Abends, Iniesta spielt zwei Verteidiger aus und mit einem herrlichen Lochpass in den Lauf von Xavi leitete er das 3:1 perfekt ein – Xavi traf trocken ins Eck. Doch in der 85.Minute verhinderte Casillas das 4:1 und im Konter versuchte Real den Anschlusstreffer zu erzielen, die Situation war eigentlich mit einm Rückpass zu Valdes geklärt, doch Valdes schlug den Ball nicht weg sondern wollte Di Maria ausspielen, doch das misslang peinlicherweise und Di Maria netzte locker ein zum Endstand von 3:2. So können wir uns als Fußball- und Wettfans auf ein spannendes Rückspiel am kommenden Donnerstag freuen.) 

 

Der El Clasico auch im Copa del Rey Finale!
Real Madrid – Barcelona 16.04.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

BarcelonaAm Donnerstag, den 23. August 2012, empfängt der FC Barcelona im heimischen Stadion die Mannschaft von Real Madrid . Das Hinspiel des spanischen Supercups bedeutet das erste Clásico der Saison. Das frühe Kräftemessen der beiden besten Mannschaften der iberischen Halbinsel findet so früh in der Saison statt, weil Real Madrid in der abgelaufenen Spielzeit spanischer Meister wurde und der FC Barcelona den nationalen Pokal gewann. Während der Supercup in Deutschland eher ein Teil der Vorbereitung der Mannschaften als die Möglichkeit einen Titel zu gewinnen ist, trägt das Duell zwischen Meister und Pokalsieger in Spanien große Bedeutung. Der Gewinn des Supercups wird als erster Titel der Saison gewertet und im gleichen Atemzug wie andere Trophäen genannt. Die Presse spricht dem Sieger sogar den Double-Gewinn zu. Außerdem wird der Sieger des Supercups in Spanien in Hin- und Rückspiel ermittelt. Zunächst spielen beide Mannschaften im Camp Nou gegeneinander, am 29. August erfolgt dann das Rückspiel im Santiago Bernabeu in der spanischen Hauptstadt. Das ohnehin brisante Duell zwischen den beiden Rivalen wird durch die Vorgeschichte der beiden Trainer pointiert. Jose Mourinho hatte Tito Vilanova, während eines Spiels im Bernabeu mit dem Finger ins Auge gestoßen.
Clos Gomez wird das Spiel als Schiedsrichter leiten. Die Begegnung wird um 22:30 Uhr angepfiffen.

FC Barcelona – Statistik & aktuelle Form

Die Vorbereitung des FC Barcelona beinhaltete in dieser Saison deutlich weniger intensive Reisen als gewohnt. Die erste Mannschaft besuchte im Wesentlichen Europa und Nordafrika. Zu Beginn gelang beim 125. Vereinsjubiläum des Hamburger SV ein Auftaktsieg der Vorbereitung (2:1). Es folgten ein Spiel gegen eine lokale Mannschaft in Marrocco (8:0), sowie ein Sieg im Elfmeterschießen gegen Paris St. Germain (2:2, 4:1 n. E.). Ein Schaukampf gegen Manchester United in Schweden endete torlos, wobei Barcelona wiederum im Elfmeterschießen gewann (2:0). Schon in der regulären Spielzeit konnte Wayne Rooney einen Elfmeter nicht im Tor unterbringen, später scheiterten dann auch noch Nani und Young. In Rumänien gewann man gegen Dynamo Bukarest durch Tore von Messi und Affelay(2:0). Das erste Pflichtspiel der Saison wurde am Wochenende souverän gewonnen (5:1). Gegen Real Sociedad gab Tito Vilanova sein Debüt als Verantwortlicher auf der Trainerbank. Den Sieg wollte der Trainer nach dem Spiel nicht überbewerten, betonte jedoch seine Freude über das Tor von David Villa, der nach mehr als einem halben Jahr Verletzungspause zurück auf das Spielfeld kehrte.
Der Kader hat sich im Vergleich zur Vorsaison nur wenig verändert. Mit Seydou Keita (ablösefrei nach China) hat der Verein nur einen Spieler aus den vorderen Reihen verloren. Hingegen wurde der Kader mit Jordi Alba (14 Millonen, vom FC Valencia) und Alex Song (19 Millionen, von Arsenal London) weiter verstärkt. Song gilt als Keita Ersatz, während Jordi Alba schon in seiner ersten Saison zum Stammspieler reifen könnte. Alles spricht für einen langfristigen Einsatz des kleinen Europameisters auf der Außenverteidigerposition.
Am Wochenende schonte Tito Vilanova Xavi, Iniesta und Pique. Auch Alexis kam nicht zum Einsatz. Dies sei allerdings nicht mit Blick auf das Duell gegen Real Madrid geschehen, sondern den Freundschaftsspielen und der Belastung der Spieler geschuldet, gab der Trainer zu Protokoll.

 

Bringt Bilbao durch einen Sieg wieder Ruhe in den Klub?
Athletic Bilbao vs. Helsinki – 6:0

 

Real Madrid – Statistik & aktulle Form

Nachdem Real Madrid nahezu die gesamte Vorbereitung in den USA gemacht hatte, war die Öffentlichkeit beim ersten Pflichspiel in Spanien gespannt. Zuvor hatte man gegen Oviedo (5:1), Benfica Lissabon (2:5), die Los Angeles Galaxy (5:1), den mexikanischen Club Santos Laguna (2:1), den AC Mailand (5:1) und Celtic Glasgow (2:0) mit stark wechselndem Personal getestet. Wenn man wenige Tage vor dem ersten Clásico den Saisonauftakt in den Sand setzt, dann kann man wahrlich nicht von einer guten Vorbereitung sprechen. Zwar muss Real Madrid zu Gute gehalten werden, dass mit dem FC Valencia wohl der beste Rivale außerhalb der beiden übermächtigen Mannschaften im Santiago Bernabeu zu Gast war, trotzdem fehlte der Mannschaft von Jose Mourinho einiges an Konzentration auf dem Feld (1:1). Eigentlich hätte man besser nicht starten können: Bereits nach drei Minuten brachte Gonzalo Higuain die Königlichen in Führung. Nach einer Standardsituation markierte Jonas jedoch den Ausgleich, bei dem Torwart Casillas und Innenverteidger Pepe gegeneinander rasselten. Nach einer Nacht im Krankenhaus scheint es Pepe wieder gut zu gehen, ob er allerdings gegen Barcelona schon auflaufen können wird, wird sich vermutlich erst am selben Tag ergeben. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge scheint Pepe nicht am Hinspiel teilnehmen zu können. Sportlich gesehen hätte Valencia sogar gewinnen müssen, da ihnen ein reguläres Tor von Soldado aberkannt wurde. Mourinho lamentierte das durchschnittliche Spiel seiner Mannschaft und verwies auf die starke Leistung von Diego Alves, den Torwart von Valencia.
Personell hat Real Madrid in der Sommerpause lediglich einige Verträge mit etablierten Spielern verlängert. Über eine Ausleihe von Nuri Sahin nach England wird noch spekuliert. Ansonsten ist der Kader bisher nicht verstärkt worden.

Barcelona vs. Real Madrid - Direkter Vergleich

Kaum ein Vergleich wird in der Welt des Fußballs so häufig gezogen wie der zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Das letzte Aufeinandertreffen entschieden die Königlichen für sich (2:1). Mit dem Sieg im April im Camp Nou sorgten sie zudem für die Vorentscheidung in der Meisterschaft. Zuvor konnte die Mannschaft von Real Madrid nur eines der letzten 14 Spiele gegen den katalanischen Rivalen gewinnen. In der letzten Saison gewann Barcelona das Liga-Hinspiel im Santiago Bernabeu (3:1). Im spanischen Pokal setzten sich die Katalanen außerdem in zwei Spielen durch (2:1, 2:2).

Barcelona vs. Real Madrid - Prognose & Wettbasis-Trend

Spätestens an diesem Wochenende kann bestätigt werden, dass der neue Trainer Tito Vilanova genau da ansetzt, wo Pep Guardiola aufgehört hat. Die Philosophie ist extrem ähnlich und das Spiel der Mannschaft wirkt schon zu Saisonbeginn konsistent. Auffällig war am Wochenende, dass die Katalanen über die Außenbahnen wieder mehr Gefahr entwickelten, nachdem dies in der Schlußphase der letzten Saison seltener gelang. Jose Mourinho, der sich in der Sommerpause laut eigener Aussage am liebsten in “The Only One” umgetauft sähe, hat zu Saisonbeginn sofort zwei Punkte Rückstand auf Barcelona. Eine Niederlage gegen Barcelona würde die Mannschaft für kommende Aufgaben schon zu Saisonbeginn unter Druck setzen. Der Supercup hat in Spanien einen hohen Stellenwert, entsprechend ernst wird er von beiden Mannschaften angegangen.

 

Rapid im Hexenkessel von Saloniki!
PAOK Saloniki vs. Rapid Wien – 2:1

 

Folgende Wett-Quoten werden für Barcelona vs. Real Madrid angeboten:

FC Barcelona: 1,80 @ bet365

Unentschieden: 3,90 @ bwin

Real Madrid: 4,20 @ bet365



Fussball-Wetten
Goa vs. Atletico de Kolkata, 23.10.2014 – Indische Super League
 - Holt Zico mit Goa den ersten Sieg in der ISL?
Di
West Brom vs. Manchester United, 20.10.2014 - Premier League
 - Gewinnt ManUtd auch endlich auswärts?
Prieto - Martinez (Real Sociedad)
Real Sociedad vs. Getafe, 20.10.2014 - Primera Division
 - Findet RSSS den Weg aus der Krise?
Inter Mailand Trainer - Walter Mazzarri
Inter Mailand vs. Neapel, 19.10.2014 - Serie A
 - Mazzarri kurz vor der Entlassung?
Paolo Guerrero (Corinthians Sao Paulo)
Internacional vs. Corinthians, 19.10.2014 – Campeonato Brasileiro
 - Internacional darf sich in Richtung Titel keinen Patzer erlauben
Stefano Mauri (Lazio)
Fiorentina vs. Lazio Rom, 19.10.2014 - Serie A
 - Die "Viola" wollen gegen den Tabellennachbarn ihren Aufwärtstrend fortsetzen








Schlagwörter:

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten