sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Barcelona vs. Real Madrid, 07.10.2012 – Primera División (7.Spieltag)


Meisterliche Vorentscheidung im "El Clasico"?

6. Oktober 2012 / Marcel
El Clasico 2012

FC Barcelona – Real Madrid, 07.10.2012 – Anstoß ist um 19.50 im Camp Nou – Primera División 7.Spieltag Endstand 2:2 – Barcelona in der ersten Halbzeit mit 67:33% Ballbesitz optisch überlegen, Real aber mit den besseren Torchancen, Ronaldo bringt Real in der 23. Minute mit 1:0 in Führung, nach schönem Assist von Benzema trifft Ronaldo von links scharf-flach ins kurze Eck – keine Chance für Valdes. Kurz darauf hätte Real die Vorentscheidung treffen können, Benzema trifft nur die Latte und Di Maria vergibt per Nachschuss. Alves musste verletztungsbedingt durch Montoya ausgewcchselt werden, kurz darauf ein Angriff von rechts für Barcelona – Pedro flankt zur Mitte, der Ball wird abgefälscht und kommt hoch in den 5er hinein – Pepe will klären und erwischt den Ball mit dem Kopf statt mit dem Fuß und so fallt der Ball vor Messi, der aus kurzer Distanz ohne Probleme einschiessen kann, Pepe wollte den Ball eigentlich aus dem Strafraum per Rückzieher befördern. In den restlichen Minuten bis zur Halbzeit ereignete sich nicht mehr viel.

 

Der El Clasico auch im Copa del Rey Finale!
Real Madrid – Barcelona 16.04.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Nach der Pause ein unverändertes Bild und in der 61, Minute verwandelte Messi einen Freistoss direkt ins Eck, er traf genau über die Mauer und unerreichbar für Casillas. Kurz darauf verletzte sich Ronaldo nach einem missglückten Fallrückzieher an der Schulter, beisst aber die Zähne zusammen und das zahlte sich gleich darauf aus. In der 66. Spielminute spielt Özil einen Traum-Lochpass in den Lauf von Ronaldo, der alleine auf Valdes zuläuft und den Ball gleich direkt übernimmt und Ronaldo trifft auch zum zweiten Mal – 2:2. Die beiden Superstars wurden heute ihrem Namen gerecht und dominierten den El Clasico mit vielen gelungenen Aktionen. Die wohl schönste Ballstaffete des Tages von Barcelona gegen Ende des Spieles wurde allerdings nicht mit einem Tor abgeschlossen, Montoya traf von der Strafraumgrenze nur die Latte, vorher lief der Ball über viele Stationen durch die Real Abwehr. In der Schlußminute schickte Iniesta mit einem wunderschönen Pass Pedro Richtung Casillas, Pedro spielte eine Verteidige mit einem schnellen Haken aus und verzog den Schuss von der Strafraumgrenze aber dann doch 1-2 Meter neben das Tor. Alles in allem ein recht gerechtes Unentschieden, auch wenn Barcelona mit 69:31 %Ballbesitz doch klar überlegen war, konnte Real wie üblich mit schnellen Kontern immer wieder brandgefährlich antworten… Mein Fazit – Ein schöner El Clasico und die Meisterschaft in Spanien ist noch lange nicht entschieden! 

Es ist wieder soweit! Zu einem überraschend frühen Zeiptunkt in der Saison trifft der FC Barcelona im “El Clasico” auf den Erzrivalen Real Madrid. Bereits zum 165mal gibt es dieses Hass-Duell alleine in der spanischen Liga, insgesamt wurden schon über 220 Pflichtspiele der beiden besten spanischen Fußballvereine ausgetragen. Die Bilanz dabei spricht denkbar knapp für Real Madrid. Die Königlichen gewannen 87 Spiele, die Katalanen eins weniger, also 86 Spiele, zudem gab es 46 Remis. In den letzten Jahren allerdings war es zumeist Barca, die die direkten Duelle für sich entscheiden konnte und mit Ausnahme der vergangenen Saison immer einen Schritt vor Real ins Ziel kam. Auch in diesem Jahr bietet diese brisante Begegnung wieder einige Highlights und Aufreger. Beispielsweise kommt es zum ersten Duell in der Liga zwischen Real Trainer Jose Mourinho und dem neuen Barca-Coach Tito Vilanova, die bereits beim Supercup 2011 handgreiflich aneinandergerieten und sicherlich nicht mehr beste Freunde werden. Des weiteren hat der Clasico im Camp Nou ebenfalls einen großen sportlichen Stellenwert. Der Vizemeister des letzten Jahres FC Barcelona hat nach 6 Spieltagen bereits unerwartete 8 Punkte Vorsprung auf den Rivalen aus Madrid. Mit einem Sieg am Sonntagabend könnten die Katalanen den Vorsprung bereits auf unnachahmliche 11 Punkte ausbauen und würde schon eine kleine Vorentscheidung im Titelkampf herbeiführen. In ganz Spanien, aber auch in voraussichtlich über 200 anderen Länder wird das wichtigste Ligaspiel beider Mannschaften bereits sehnlich herbeigesehnt. Selten waren die Vorzeichen und die Drucksituation seitens den Königlichen so deutlich wie in diesem Jahr, dennoch erwartet uns sicherlich ein hart umkämpftes, niveauvolles und vor allem emotionales Derby zwischen Tabellenführer Barcelona und dem derzeit nur Sechstplatzierten Real Madrid.

5 Euro gratis bei Youwin + Super Gewinnspiel zum El Clasico Barcelona gegen Real Madrid
Youwin Gratis-Wette sichern & beim El Clasico Gewinnspiel absahnen

 

FC Barcelona

6 Spiele, 6 Siege – das ist die makellose Bilanz des Guardiola-Nachfolgers Tito Vilanova in der spanischen Primera División. Die Tabelle führt man damit mit 18 Punkten unangefochten an und wie bereits erwähnt, beträgt der Vorsprung auf den einzigen echten Titelkonkurrenten Real Madrid bereits 8 Punkte. Auch in der Champions League sind Messi und Co. mit zwei Siegen gestartet und stehen an der Tabellenspitze. Mit Ausnahme der unglücklichen Super-Cup Niederlage vor der Saison gegen die Königlichen, könnte die Saison bei den Katalanen nicht besser laufen. In der spanischen Metropole freut man sich einmal mehr auf “El Clasico” und ist sich durchaus der guten Ausgangsposition bewusst. Mit einem Heimsieg könnte man Real bereits auf sage und schreibe 11 Punkte nach 7 Spieltagen distanzieren und würde sicherlich schon eine kleine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf erreichen, denn eine solch dominante Mannschaft wie Barca wird sich gegen vermeintlich schwächere Gegner einen ähnlich großen Vorsprung aller Voraussicht nach nicht mehr nehmen lassen. Doch in der Begegnung liegt natürlich auch ein gewisses Risiko, verliert man zuhause gegen Real könnte das den Anfang einer Serie bedeuten und man würde eventuell etwas den Faden bzw. den Fokus verlieren. Allein aufgrund dieser interessanten sportlichen Ausgangslage erwartet uns ein spannendes und sicherlich hart umkämpftes Spiel.

Unter der Woche, bereits am Dienstag feierte Barca einen ungefährdeten Sieg bei Benfica Lissabon. Über die gesamte Spielzeit gesehen hatte das Team von Tito Vilanova 74% Ballbesitz und konnte Ball und Gegner traditionell laufen lassen. Das Spiel kostete demnach nicht viele Kräfte und war lang nicht so aufwendig wie teilweise der Auswärtssieg Madrids in Amsterdam. Dennoch gab es auch eine Negativ-Nachricht nach dem Sieg in Portugal: Der spanische Abwehrchef Charles Puyol verletzte sich schwer am Ellenbogen und wird dem Verein in den kommenden acht Wochen nicht zur Verfügung stehen. Dafür dürfte aber sein Innenverteidiger-Partner Gerard Pique nach auskurierter Knöchelverletzung wieder in die Mannschaft zurückkehren und vermutlich den Platz neben Javier Mascherano einnehmen. Ohnehin machte es den Eindruck, als würde Vilanova in Lissabon größtenteils die Startelf auf den Platz schicken, die auch am Sonntag den Sieg holen soll. Eventuell rutscht Andres Iniesta für Alexis Sanchez oder Pedro in die Startformation, ansonsten dürfte es keine signifikante Änderungen geben. Zuhause im Camp Nou ist Barca selbstverständlich eine absolute Macht. 3 Spiele, 3 Siege und 8:1 Tore sind eine starke Statistik, im letzten Jahr allerdings verlor man das Ligaspiel vor heimischen Publikum gegen Real Madrid mit 1-2. Vor zwei Jahren gab es das, fast schon legendäre, 5-0 (fünf zu null). Aufgrund der letzten starken Ergebnisse und dem viel größeren Selbstvertrauen sowie dem zweifelsohne vorhandenen Heimvorteil geht Barcelona sicherlich als Favorit in diese Partie. Sie wollen Ball und Spiel kontrollieren und vor allem defensiv einen besseren Eindruck hinterlassen als in den letzten direkten Begegnungen gegen die Königlichen.

So könnten sie spielen: Victor Valdes – Jordi Alba, Mascherano, Pique, Dani Alves – Busquets, Xavi, Fabregas, Iniesta, Pedro – Messi

Formcheck FC Barcelona:

  • Sieg @Benfica 2-0
  • Sieg @Sevilla 3-2
  • Sieg vs. Granada 2-0
  • Sieg vs. Spartak Moskau 3-2
  • Sieg @Getafe 4-1

 

Real Madrid

Was für ein verkorkster Start in die spanische Primera División! 6 Spiele und nur 10 Punkte sind für eine Mannschaft des Kalibers von Real Madrid mit diesen hohen Erwartungen und eigenen Ansprüchen natürlich viel zu wenig. Doch noch viel frustrierender als die 10 geholten Punkte, sind die 8 Punkte Rückstand auf den Erzrivalen und Dauerfeind Barcelona. Im Spiel am Sonntagabend im Camp Nou stehen die Galaktischen somit schon unter einem riesigen Erfolgsdruck. Trainer Jose Mourinho kann in diesem eventuell schon vorentscheidenen Spiel nur mit einem Sieg zufrieden sein und wird seine Mannschaft dementsprechend einstellen und heiß machen. Zwar sah man in der letzten Saison bzw. im Supercup vor dieser Spielzeit in den direkten Duellen deutlich besser aus als noch vor 2-3 Jahren, doch insgesamt sind die Katalanen spielerisch und qualitativ einfach noch die bessere Mannschaft. Am Mittwoch spielte Real Madrid noch in Amsterdam und hatte bei dem 4-1 Auswärtssieg gegen Ajax mehr Probleme als man anhand des Ergebnisses ablesen kann. Erst kurz vor der Halbzeit erzielte Superstar Christiano Ronaldo das erlösende erste Tor, Karim Benzema legte nach der Pause das zweite nach, den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von den Holländern konterte erneut der Portugiese Ronaldo mit zwei weiteren Toren in der Schlussviertelstunde. Die Form der Königlichen ist zuletzt deutlich angestiegen, vier Pflichtspielsiege in Folge haben das Selbstvertrauen des Teams von Jose Mourinho wieder in die Höhe katapultiert und im Camp Nou will bzw. muss man den Rückstand schon verkürzen, um überhaupt noch reelle Chancen auf die Titelverteidigung in der Meisterschaft zu haben.

Für diese schwierige Mission kann Trainer Jose Mourinho nahezu aus dem Vollen schöpfen. Gegen Ajax ließ er die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira auf der Bank, ehe sie in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurden. Doch auch Luka Modric und Angel Di Maria saßen anfangs nur auf der Bank und wurden voraussichtlich für “El Clasico” am Sonntag geschont. Ich erwarte Real mit dem gewohnten 4-2-3-1 System, dass sich bei Ballbesitz des Gegners zu einem kompakten 4-5-1 System staffelt. In der Innenverteidigung sind Raubein Pepe und Nationalverteidiger Sergio Ramos gesetzt. Zuletzt agierte die stark kritiserte Viererkette mit Arbeloa auf der rechten Seite und dem Brasilianer Marcelo auf Links. Gegen Barcelona allerdings könnte Coentrao wieder in die Startformation rücken, der seine Sperre wieder abgesessen haben dürfte. Taktisch gesehen hat Trainer Mourinho seine Mannschaft zuletzt immer wieder perfekt auf die Begegnugen mit den spielerisch überlegenen Katalanen eingestellt. Die oberste Priorität liegt dabei nicht darin, selbst das Spiel zu machen oder schnell in der gegnerischen Hälfte zu pressen, sondern einfach Barca kommen zu lassen und erst in der eigenen Hälfte direkt bei Ballannahme zu stören. Im Super-Cup Heimspiel beim 2-1 Sieg Madrids klappte dies ganz gut und auch in den direkten Vergleichen in der Liga letztes Jahr machte Real einen deutlich besseren Eindruck als zu Beginn der Amtszeit von Mourinho. Bei Ballgewinn geht es dann über Ronaldo oder Di Maria schnell nach vorne. Auch morgen werden vor allem die beiden Sechser eine große Rolle spielen. Xabi Alonso ist gesetzt, daneben scheint ein Einsatz von “Trainer-Liebling” Michael Essien durchaus wahrscheinlicher als der Einsatz vom formschwachen Khedira. Doch auf die Viererkette wird ebenfalls ein großes Stück Arbeit zukommen, Pepe und Sergio Ramos sind als giftige, robuste Spieler bekannt und müssen bestimmt erneut aufpassen, dass sie nicht frühzeitig verwarnt oder mit einer gelben Karte belastet werden. Das Spiel wird morgen in der Defensive von Real entschieden, spielt man dort konsequent und steht kompakt, dürfte es bei der wackeligen Barca-Abwehr genügend Konterchance geben, ist dies nicht der Fall, wird auf den Defensivverbund des spanischen Meisters schier unlösbare Aufgaben zukommen.

So könnten sie spielen: Casillas – Marcelo, Pepe, Sergio Ramos, Arbeloa – Xabi Alonso, Essien, Ronaldo, Modric, Di Maria – Benzema

Formcheck Real Madrid:

  • Sieg @Ajax Amsterdam 4-1
  • Sieg vs. Deportivo La Coruna 5-1
  • Sieg @Rayo Vallecano 2-0
  • Sieg vs. Manchester City 3-2
  • Niederlage @Sevilla 0-1

 

Wettbasis.com Prognose: Es ist bereits der 14.Clasico in den letzten beiden Jahren! Die besseren Ergbnisse dabei erzielte ganz klar der FC Barcelona. 6 Siege und 4 Remis stehen auf der Habenseite der Katalanen und auch dieses Mal stehen die Vorzeichen auf einen Heimsieg für Barca. Nach 6 Spielen führt man die Tabelle mit der maximalen Ausbeute von 18 Punkten an und hat bereits 8 Punkte Vorsprung. Real Madrid steht demnach unter großen Druck und muss dieses Spiel quasi gewinnen, um den Rückstand zu verkürzen. Gewinnt Barca, beträgt der Vorsprung 11 Punkte und man könnte aus der Sicht von Real die Meisterschaft schon fast abhaken. Trotz des frühen Zeitpunkt in dieser Saison bietet der “Clasico” also wieder einige Highlights und ist somit ein Must-Watch für alle Fußball-Fans oder Wettexperten. Ich sehe Barcelona im Vorteil, da sie spielerisch in diesem Jahr unter Vilanova zu alter Konstanz und Klasse zurückgefunden haben, die Form mit 8 Pflichtspielsiegen in Folge spricht definitiv für die Katalanen und zuhause vor knapp 100.000 Zuschauer sind sie schwer zu schlagen. Real Madrid agierte zuletzt zwar deutlich formverbessert, doch die Defensive bereitet Trainer Mourinho immer noch Schwierigkeiten. Auch wenn bei Barcelona Abwehrchef Puyol fehlen wird, ist der Vizemeister der letzten Saison mein Favorit auf den Sieg. Das Selbstvertrauen ist ungebrochen hoch und nach der missglückten nationalen Saison letztes Jahr, ist der Wille, Real zu schlagen und eine Vorentscheidung im Meisterkampf herbeizuführen noch größer geworden.

Wettquoten Barcelona – Real Madrid:

  • Sieg Barcelona –> 1.90 bei Bwin
  • Remis –> 4.00 bei Tipico
  • Sieg Real Madrid –> 4.20 bei Sportingbet


Skrtel - Coutinho - Suarez
Norwich vs. Liverpool, 20.04.2014 - Premier League
 - Marschiert Liverpool weiter unaufhaltsam Richtung Titel?
Mertesacker - Podolski  (Arsenal London)
Hull vs. Arsenal, 20.04.2014 - Premier League
 - Vorgeschmack auf das Finale im FA Cup
David Moyes (Manchester United)
Everton vs. Manchester United, 20.04.2014 - Premier League
 - Moyes emotionale Rückkehr in den Goodison Park!
Gueluem - Franco (Besiktas)
Besiktas vs. Fenerbahce, 20.04.2014 – Süper Lig
 - Die Chance auf den vorzeitigen Titelgewinn für Fenerbahce im Derby!
Alves - Sanchez (Barcelona)
Barcelona vs. Bilbao, 20.04.2014 – Primera Division
 - Barca vor dem Scherbenhaufen der Saison
Unai Emery (FC Sevilla)
Sevilla vs. Granada, 20.04.2014 - Primera Division
 - Gelingt Granada die nächste Sensation?








Schlagwörter: , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten