sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Bansko 2012 – Riesentorlauf Herren – 18.02.2012


Bulgarien bittet auf die Skipiste

16. Februar 2012 / Christian
Marcel Hirscher (Österreich)

Bansko 2012 – Riesentorlauf Herren – 18.02.2012

Nachdem die Karawane des alpinen Skizirkus erstmals in Sotschi, der russischen Olympiastadt von 2014 Halt gemacht hat, geht es nun weiter nach Bulgarien. Bansko heißt die nächste Station im Rennkalender der alpinen Herren. Bereits in der vergangenen Saison durfte der bulgarische Höhenkurort am Fuße des Piringebirges Gastgeber zweier Weltcuprennen der Herren sein. Bansko gilt von Dezember bis April als schneesicher und verfügt neben den alpinen Skipisten über ein modernes Biathlon-Stadion. Am 18.02. findet der Riesenslalom der Herren in Bansko statt.

Bansko Geschichte & Sieger:
Die Pisten im Piringebirge wurden bislang vorwiegend genutzt, um nationale Meisterschaften oder FIS-Rennen auszutragen. Seit 2009 aber treffen sich die weltbesten Alpinisten in Bansko zur Austragung von Weltcuprennen. Den Anfang machten die Damen mit der Austragung einer Abfahrt und eines Super-G. 2011 gaben dann die Herren ihren Einstand in Bansko. Ein Slalom und eine Superkombination standen auf dem Programm. Ein Riesenslalom-Weltcup wird im bulgarischen Ort erstmals ausgetragen.

Bansko 2012 – Die Favoriten (NACH POSITION IM RIESENSLALOM-WELTCUP)

Ted Ligety
Der beste Fahrer der Saison im Riesenslalom ist der US-Amerikaner Ted Ligety. Der amtierende Weltmeister im Riesenslalom kam mit einem Sieg in Sölden hervorragend in die Saison. Bei den beiden Riesenslaloms in der Heimat in Beaver Creek wurde er Zweiter und Erster. Zuletzt in Alta Badia und Adelboden erreichte der Kombinations-Olympiasieger von Turin 2006 jeweils den vierten Rang. 2011 wurde der 27jährige bei der Super-Kombination in Bansko ebenfalls Vierter.

Marcel Hirscher
Eine sensationelle Saison fährt Marcel Hirscher in den technischen Disziplinen. Vier Siege holte sich der Österreicher im Slalom, darunter unter anderem das prestigeträchtige Nightrace von Schladming. Aber auch im Riesenslalom feierte der 22jährige bereits zwei Siege. In Beaver Creek und zuletzt in Adelboden stand er ganz oben auf dem Podest. In Bansko geht der junge Mann aus dem Salzburger Land erstmalig an den Start.

Alexis Pinturault
In dieser Saison scheint der junge Franzose sich im Weltcup etablieren zu können. Mit einem zweiten Rang in Sölden legte er gleich im ersten Riesenslalom des Winters seine beste Platzierung hin. Aber auch die Plätze neun und vier in Beaver Creek sowie der siebte Platz von Adelboden sind für den zweimaligen Juniorenweltmeister im Riesenslalom durchaus respektabel. 2010 fuhr Pinturault in Bansko bei einem Europacup-Slalom auf den fünften Platz.

Philipp Schörghofer
Bereits zweimal landete Philipp Schörghofer in dieser Saison auf dem Treppchen im Riesenslalom. Jeweils der dritte Rang gelang ihm bei den Rennen in Sölden und Alta Badia. Mit den Plätzen sieben und zehn in Beaver Creek kann der Bronzemedaillengewinner im Riesenslalom der WM 2011 auch zufrieden sein. Zuletzt in Adelboden schied der Österreicher bereits im ersten Durchgang aus. In Bansko war seine beste Platzierung Platz 14 in der Super-Kombination von 2011.

Massimiliano Blardone
Nur schleppend kam der 32jährige Italiener in die Saison. Enttäuschend waren für den Spezialisten im Riesenslalom die Plätze 18 in Sölden und 26 in Beaver Creek. Beim zweiten Rennen in Beaver Creek schied er zudem im zweiten Durchgang aus. Der Wendepunkt war dann das Rennen daheim in Alta Badia. Von Position sechs aus ging der Italiener in den zweiten Durchgang und sicherte sich mit Laufbestzeit den Sieg. Mit Rang drei in Adelboden konnte er seine aufsteigende Form bestätigen.

Hannes Reichelt
Ähnlich wie bei Massimiliano Blardone war auch der Einstieg von Hannes Reichelt in diese Riesenslalom-Saison eher schleppend. Die Plätze 20 von Sölden und 15 von Beaver Creek waren die bescheidene Ausbeute aus den ersten beiden Rennen. Mit den Positionen fünf von Beaver Creek und zwei von Alta Badia konnte der Super G-Spezialist im Riesenslalom positiv in Erscheinung treten. In Bansko war der Österreicher noch nicht am Start.

WEITERE FAHRER IM BLICKFELD

Fritz Dopfer
Der in Innsbruck geborene Fritz Dopfer hat noch keinen Weltcuperfolg auf seinem Konto. In dieser Saison erreichte er aber mit dem dritten Platz von Beaver Creek seine beste Platzierung in einem Weltcuprennen überhaupt. Zwei siebte Ränge in Beaver Creek und Alta Badia ließ Dopfer in dieser Saison noch folgen, ehe er in Adelboden im ersten Durchgang disqualifiziert wurde. Sein bestes Ergebnis in Bansko erreicht er mit dem sechsten Rang im Europacup-Slalom von 2010.

Kjetil Jansrud
Beaver Creek war die erfolgreichste Station in dieses Riesenslalom-Winter für den Norweger. Die Positionen drei und vier konnte der 26jährige in Übersee belegen. In Europa war der Silbermedaillengewinner im Riesenslalom von Vancouver weniger erfolgreich. Platz zehn in Sölden, Rang 15 in Adelboden und ein Ausfall in Alta Badia stehen für Jansrud zu Buche. In Bansko erreichte er in der Super-Kombination im Vorjahr den 18. Platz.

Carlo Janka 
Die Leistungskurve im Riesenslalom geht für Carlo Janka in dieser Saison steil nach unten. Der vierte Platz zum Saisonauftakt in Sölden war das beste Ergebnis in dieser Saison. Danach konnte der Olympiasieger von 2010 in dieser Disziplin nicht mehr zeigen, was in ihm steckt. Die beste Platzierung war noch der achte Rang von Beaver Creek. Ansonsten war es dem Schweizer nicht mehr vergönnt, sich unter den besten zehn Fahrern einzureihen.

Cyprien Richard
Der Silbermedaillengewinner im Riesenslalom bei der WM 2011 konnte in dieser Saison noch nicht vollauf überzeugen. Die Plätze sechs und acht in Beaver Creek, der elfte Platz von Alta Badia und zuletzt der fünfte Rang von Adelboden hat der Franzose bisher auf dem Konto. In Bansko tritt der 33jährige erstmals in seiner Karriere zu einem Rennen an.

 

Bansko 2012 – Analyse & Wettbasis Trend

Die großen Favoriten auf den Riesenslalom-Sieg im bulgarischen Bansko heißen Ted Ligety, Marcel Hirscher und Massimiliano Blardone. Alle anderen Rennfahrer sollten nur schmückendes Beiwerk für die drei bisherigen Sieger in dieser Saison sein, wobei allen von ihnen ein Platz auf dem Podest zuzumuten ist, denn gerade in den technischen Disziplinen kann ein kleiner Fahrfehler bereits das Verpassen eines Tores und damit das Rennende bedeuten.

PROGNOSE

Bei einem normalen Verlauf sollte der Sieg in Bansko an den Österreicher Marcel Hirscher gehen. In den technischen Disziplinen ist Hirscher in derart guter Verfassung, dass es schwer vorstellbar ist, einen anderen Fahrer ganz oben auf dem Podest zu sehen.

 

Bansko 2012 – beste Wettquoten Sieger:

Ted Ligety – 3,50 (Bet365, Betvictor)
Marcel Hirscher – 3,50 (Bet365, Betvictor)
Alexis Pinturault – 15,00 (Bwin)
Massimiliano Blardone – 11,00 (Bet365)
Philipp Schörghofer – 15,00 (Bwin, Betvictor)
Kjetil Jansrud – 17,00 (Bwin)
Hannes Reichelt – 21,00 (Betvictor)
Cyprien Richard – 21,00 (Bet365)
Fritz Dopfer – 26,00 (Bet365)
Carlo Janka – 41,00 (Bwin)

Bansko 2012 interessante Wettmöglichkeiten (HEAD-TO-HEAD Wetten von Bet365)

Ted Ligety (1,83) gegen Marcel Hirscher (1,83)
Philipp Schörghofer (1,86) gegen Alexis Pinturault (1,80)
Cyprien Richard (1,90) gegen Massimiliano Blardone (1,76)

 

Endergebnis Herren Riesentorlauf in Bansko – 18.02.2012

1.Marcel Hirscher      2:25,35
2.Massimiliano Blardone  2:26,74
3.Marcel Mathis       2:26,81
4.Aksel Lund Svindal        2:27,03
5.Hannes Reichelt       2:27,25
6.Andre Myhrer           2:27,27
7.Truls Ove Karlsen     2:27,34
8.Philipp Schörghofer     2:27,35
8.Jean-Baptiste Grange         2:27,35
10. Manfred Mölgg              2:27,41
11. Didier Defago        2:27,46
14.  Felix Neureuther    2:27,77
20. Fritz Dopfer        2:28,30
21. Carlo Janka      2:28,52



Marc Marquez (Spanien/Honda)
Moto GP von Indianopolis, 10.08.2014 - Vorschau
 - Wer stoppt Marquez auf seinem Weg zur perfekten Saison?
Rory McIlroy (Nordirland)
Golf PGA Championship 2014 - Valhalla Club 04.08.-10.08.2014
 - Rory McIlroy ist der Topfavorit im Valhalla Club
Sebastian Vettel (Red Bull)
Großer Preis von Ungarn (Budapest), 27.07.2014 – Formel 1
 - Das letzte Rennen vor der Sommerpause!
Boxen Wetten
Robert Stieglitz – Sergey Khomitsky, 26.07.2014 - Boxen im Super-Mittelgewicht
 - Kampf um den Inter-Conti-Gürtel der WBO
Rosberg (Formel 1)
Großer Preis von Deutschland (Hockenheim), 20.07.2014 – Formel 1
 - Rosberg will beim Heimrennen den ersten Triumph in Hockenheim!
Kaymer (Deutschland)
The Open Championship 2014 (British Open), 17.07.-20.07.2014 Golf European Tour
 - Ein deutscher Sieger bei den British Open 2014?








Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten