sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Austria Wien vs. Red Bull Salzburg, 22.09.2012 – Bundesliga


Können sich die Veilchen absetzen?

21. September 2012 / Dominic
Austria Wien - Roland Linz

Austria Wien vs. Red Bull Salzburg , 20.09.2012, 18:30 Uhr, Bundesliga, 9. Spieltag (Endergebnis 0:1 – im Schlagerspiel der österreichischen Bundesliga konnte der aktuelle Meister durch ein Tor in der 86. Minute von Berisha den Rückstand auf den Tabellenführer Austria auf drei Punkte reduzieren. Das Spiel war relativ ausgeglichen, am Anfang dominierte Red Bull sehr stark und Austria Wien spielte erst ab der 20. Minute mit, Ballbesitz war 54:46 für Salzburg, Torchancen hatte die Austria 14, Salzburg 13, doch das entscheidende Tor erzielten die Gäste nach zwei schweren Patzern von Koch und Lindner kurz vor dem Ende. Fazit – Salzburg im Aufwind, die Austria gleich stark)

 

Salzburg – Austria, Spitzenspiel in Österreich!
Red Bull Salzburg – Austria Wien 21.09.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Am morgigen Samstag startet die letzte Runde des ersten Meisterschaftsviertels in der österreichischen Bundesliga. Dann hat jeder gegen jeden gespielt und die Tabelle hat zum ersten Mal in der Saison eine wirkliche Aussagekraft. Nachdem sowohl die Wiener Austria als auch Salzburg in dieser Woche international nicht auflaufen durften (Austria Wien hat sich nicht qualifziert; Red Bull Salzburg gegen Düdelingen ausgeschieden) müssen beide Teams schon am Samstag ran. Das absolute Topspiel in dieser Runde – der Erste gegen den Dritten. Für die Elf von Trainer Peter Stöger läuft es nach Maß, mit 21 Punkten aus acht Spielen führt man die Tabelle an und man spielt zudem einen ansehnlichen Fußball. Bei Salzburg passierte in den letzten Wochen mal wieder viel abseits des Platzes und wenig auf dem Fußballplatz. Nun muss man jedoch langsam aber sicher die Kurve kriegen, der Rückstand auf die Veilchen beträgt bereits sechs Punkte, ab morgen vielleicht sogar Neun?

Austria Wien – Statistik & aktuelle Form

Was macht ein Trainer aus? Eine philosophische Frage, die die Fußballfans in zwei Lager spaltet. Stellt man diese Frage in diesen Wochen einem Anhänger von Austria Wien, dann ist die Antwort – der Trainer macht extrem viel aus. Und man kann die Argumente verstehen. Letztes Jahr übernahm Österreichs einziger Europameisterschaft Torschütze – Ivica Vastic – die Veilchen nachdem Karl Daxbacher gegangen wurde. Die Anhänger versprachen sich viel – und sie wurden bitter enttäuscht. Fußball zum Abgewöhnen! Lethargisch, ohne Einsatz, ohne Kampf, völlig ohne Offensivkonzept. Das Fass zum Überlaufen brachte, dass man am letzten Spieltag die Qualifikation für die Europa League verspielte. Einige Fans waren jedoch froh darüber, denn damit verlängerte sich Vastic’s Vertrag nicht automatisch und die Vereinsführung war ihn auch wieder los. Sein Nachfolger ist ebenfalls ein Ex-Veilchen Kicker, Peter Stöger. Stöger, letztes Jahr bei Wiener Neustadt als Trainer aktiv, brachte Leben zurück in das Spiel der Wiener Austria.

Zu Saisonbeginn wurde nur Dare Vrsic geholt, alle anderen Spieler hatte auch Vastic bereits zur Verfügung. Doch die Spieler konnte man nicht mehr miteinander vergleichen. Viel agiler, viel mehr Selbstbewusstsein und viel mehr Vertrauen in die eigenen Stärken. Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt – doch der Fußball ist für österreichische Verhältnisse ansehnlich. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen wieder. Mit sieben Siegen aus acht Spielen ist man zu Recht an der Spitze.

Wichtig für das Spiel der Veilchen ist auch der zweite Neuzugang, der kurz vor Transferende verpflichtet werden konnte. Von Konkurrent Admira Mödling holte man sich Philipp Hosiner. Der 23-jährige Österreicher, der bereits Auslandserfahrung bei 1860 München und Sandhausen sammeln durfte, erzielte bei seinem zweiten Auftritt im Lila-Trikot einen Doppelpack und hält somit schon bei sieben Saisontreffern (fünf für die Admira) und vier Vorlagen. Hosiner ist ein spielstarker Stürmer, der die Wiener Austria noch flexibler macht, denn mit Roland Linz und Roman Kienast hat man zwei Spieler, die diese Attribute nicht wirklich erfüllen.

Beste Torschützen in der Liga

7 Tore – Philipp Hosiner
2 Tore – Roman Kienast
2 Tore – Tomas Simkovic

Voraussichtliche Aufstellung Austria Wien

Austria: Lindner – Dilaver, Rogulj, Ortlechner, Suttner – Holland, A. Grünwald – Gorgon, Simkovic, Jun – Hosiner

Letzten Spiele Austria Wien

16.09.2012 SV Mattersburg – Austria Wien 2-4
01.09.2012 Wiener Neustadt – Austria Wien 0-2
25.08.2012 Austria Wien – Wacker Innsbruck 2-0
19.08.2012 SV Ried – Austria Wien 0-1
12.08.2012 Austria Wien – Admira Mödling 1-0

 

Red Bull Salzburg – Statistik & aktuelle Form

Und jährlich grüßt das Murmeltier! Kein Stein bleibt auf dem Anderen und Alles wird in Frage gestellt. Jedes Jahr wird auch betont, dass dies das letzte Mal der Fall sein soll und nun endlich die nötige Konstanz und Ruhe einkehrt. Man darf gespannt sein – wird dies nun wirklich der Fall sein? Sollte man das Spiel gegen die Wiener Austria verlieren, wäre man bereits neun Punkte hinter Platz eins und da ist es doch fraglich ob die Vereinsführung ruhig bleibt.

Doch man muss den beiden Deutschen Schmidt und Rangnick Zeit geben. Gerade Fußball-Professor Rangnick ist ein Meister seines Faches und positiv zu erwähnen ist, dass seine Linie strukturiert und erkennbar ist. Die neue Philosophie ist ganz einfach, junge Spieler zu holen, zu fördern und fordern und in Folge dessen teurer verkaufen. In der Theorie so einfach, doch in der Umsetzung nicht immer. Aufgrund dessen wurde in der Schlussphase der Transferperiode auch nochmals kräftig investiert. Von Hoffenheim ist Vorsah gekommen, der in der Innenverteidigung für Stabilität sorgen sollte. Ebenfalls aus Deutschland kommt Rodnei und der junge Kampl. Mit Sadio Mané aus Metz wurde ein linker Flügel geholt.

Ein Blick auf die Transfers zeigt deutlich, dass die Verjüngungskur eingesetzt hat. Dies zur Folge hat natürlich auch, dass es für Österreicher wieder schwer werden wird. Jedoch waren nicht die Österreicher diejenigen die dem ersten Kaderschnitt zum Opfer fielen sondern die hoch gelobten Stars, die keine/kaum Leistung ablieferten. Douglas, Cristiano, Leonardo, Lindgren und Boghossian wurden zum Farm-Team Liefering in die Regionalliga West abgeschoben. Diese Spieler lassen das nicht auf sich sitzen und haben bereits bei der Spielergewerkschaft eine Klage eingereicht. Bei einer möglichen Verletzung kann die Versicherung aussteigen – die Spielergewerkschaft hat Salzburg nun eine Frist gesetzt, dass diese wieder im Profibetrieb mittrainieren müssen. Man darf gespannt sein wie sich das in den nächsten Tagen und Wochen entwickeln wird.

Ebenfalls gespannt darf man sein, bis wann Salzburg sich wieder findet. Nach dem Umbruch müssen nun doch viele neue Spieler integriert werden. Und dass dies auch mal länger dauern kann, sieht man am Spanier Soriano. Im Winter gekommen und im Frühjahr dann weit von seiner Form entfernt gewesen, wurde er schon zum Transferflop gekürt. Doch in dieser Saison weiß er wo das Tor steht – sieben Treffer konnte der ehemalige Barcelona-Kicker bereits erzielen. Mal schauen wie lange es geht bis Kampl, Mane, Vorsah & Rodnei Fuß fassen. Der erste Auftritt des jungen Kampl lässt auf jeden Fall Hoffnung aufkeimen. Gegen die SV Ried war er einer derjenigen, die stetig für Unruhe sorgten.

Beste Torschützen in der Liga

7 Tore – Jonathan Soriano
3 Tore – Havard Nielsen
2 Tore – Franz Schiemer

Voraussichtliche Aufstellung Red Bull Salzburg

Salzburg: Walke – Klein, Schiemer, Hinteregger, Ulmer – Ilsanker – Nielsen, Leitgeb, Berisha, Kampl – Soriano

Letzten Spiele Red Bull Salzburg

15.09.2012 Red Bull Salzburg – SV Ried 1-1
01.09.2012 Wacker Innsbruck – Red Bull Salzburg 0-4
25.08.2012 Red Bull Salzburg – Wiener Neustadt 1-1
18.08.2012 Admira Mödling – Red Bull Salzburg 4-4
12.08.2012 Red Bull Salzburg – Rapid Wien 0-2

 

Direkter Vergleich Austria Wien vs. Red Bull Salzburg

Insgesamt gab es bisher 143 Duelle zwischen Austria Wien und Red Bull Salzburg (beziehungsweise dem Vorgängerverein Austria Salzburg). Davon gewann die Mannschaft aus der Hauptstadt 61 Mal, 35 Mal gab es ein Unentschieden und die Elf aus der Mozartstadt gewann 47 Spiele. In der vergangenen Saison gab es zwei Siege für Salzburg (2-0 und 3-0 zuhause), ein Unentschieden (1-1) und einen Austria-Sieg (3-2 zuhause).

 

Austria Wien vs. Red Bull Salzburg: Prognose & Wettbasis Trend

Salzburg muss gewinnen! Ansonsten rückt die Titelverteidigung in weite Ferne. Neun Punkte Rückstand nach dem ersten Viertel wären schon eine große Hypothek. Dementsprechend viel steht auf dem Spiel – und das weiß Trainer Roger Schmidt auch. Obwohl er viele neue Spieler integrieren muss, erwarten hier alle einen Sieg von seinem Team. Verzichten muss er dabei auf Neuzugang Vorsah, der bei seinem Debut bereits in Spielminute fünf die rote Karte bekommen hat und für ein Spiel gesperrt wurde.

Aufgrund der starken Verfassung der Wiener Austria sind sie verständlicherweise der Favorit in dieser Begegnung. Doch die Qualität im Kader Salzburg ist höher anzusiedeln und aufgrund der großen Bedeutung für die Dosen-Kicker würde ich hier den Auswärtssieg empfehlen.

Aktuelle Quoten für das über/unter 2.5:

Über 2,5 1,95 @Bet365
Unter 2,5 1,90 @Bet365

Aktuelle Drei-Weg-Quoten

Sieg: Austria Wien 2,30 @Bet365
Unentschieden 3,40 @Bet365
Sieg: Red Bull Salzburg 3,00 @Bet365



El Clasico 2012
Real Madrid vs. Barcelona, 25.10.2014 - Primera Division
 - Muss Claudio Bravo erstmals hinter sich greifen?
Sam Allardyce
West Ham vs. Manchester City, 25.10.2014 - Premier League
 - Besteht der Meister den Härtetest bei den Hammers?
Wojciech Szczesny (Arsenal London)
Sunderland vs. Arsenal, 25.10.2014 - Premier League
 - Wiedergutmachung der Black Cats gegen Arsenal?
Skrtel - Coutinho - Suarez
Liverpool vs. Hull, 25.10.2014 - Premier League
 - Aufschwung oder erneute Enttäuschung für Liverpool?
Laurent Blanc (Frankreich)
PSG vs. Bordeaux, 25.10.2014 - Ligue 1
 - Verfolgerduell im Parc des Princes!
Parejo - Feghouli (Valencia)
Valencia vs. Elche, 25.10.2014 - Primera Division
 - Werden die Hausherren der Favoritenrolle im valencianischen Derby gerecht?








Schlagwörter: , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten